Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Friedrich Bungert / SZ-Photo / picturedesk.com

Alexandra Föderl-Schmid, Journalistin

Renommierte Journalistin Alexandra Föderl-Schmid lebend gefunden

Die seit Donnerstag vermisste Journalistin, Alexandra Föderl-Schmid, wurde nach einer Großsuchaktion im deutsch-österreichischen Grenzgebiet lebend gefunden. Bekannt ist sie durch den "Standard" sowie die "Süddeutsche Zeitung".

Die Top-Journalistin, die bis Montag, 5. Februar noch als stellvertretende Chefredakteurin bei der „Süddeutschen Zeitung” angestellt und zuvor jahrelang beim „Standard” tätig war, wurde heute, am 9. Februar lebend gefunden. Laut Medienberichten wurde sie stark unterkühlt am Innufer gefunden.

Die seit Donnerstag Vermisste musste sich zuletzt Plagiatsvorwürfen stellen und das rechtspopulistische Portal „Nius“ beauftragte „Plagiatsjäger” Stefan Weber mit der Prüfung von Föderl-Schmids Dissertation. Infolgedessen trat Föderl-Schmid am Montag, 5. Februar, als stellvertretende Chefredakteurin der „Süddeutschen Zeitung” vorläufig zurück. Föderl-Schmid war bereit, sich den Plagiatsvorwürfen zu stellen und ihre Dissertation von der zuständigen Universität prüfen zu lassen.

Föderl-Schmid war 2007 die erste Frau in Österreich, die als Chefredakteurin tätig war – in ihrem Fall damals beim „Standard” und prägte diesen jahrelang als Chefredakteurin und Herausgeberin.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.