© MOMENTUM Wien

Lukas Hetzendorfer (JENTIS) moderierte den Fireside Chat im Rahmen des Conference Day der JETZT Branding mit Cosma Allegra Handl (Volvo Cars Austria) und Millad Shahini (Allianz)

„Branding und Performance können nicht mit, aber auch nicht ohne einander.”

Beim Fireside Chat im Rahmen des Conference Day der JETZT Branding diskutierten Lukas Hetzendorfer, Millad Shahini und Cosma Allegra Handl darüber, wie man im Digitalen Marketing die perfekte Balance zwischen Branding und Performance findet.

Die drei Speaker im Rahmen des Fireside Chats bei der JETZT Branding, Lukas Hetzendorfer (JENTIS), Millad Shahini (Allianz) und Cosma Allegra Handl (Volvo Cars Austria), diskutierten unter dem Titel „Wie findet man im Digital Marketing die ideale Balance zwischen Branding und Performance?”. Hetzendorfer moderierte den Chat.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es gleich in die Materie. Für Shahini ist „Branding ist dann erfolgreich, wenn KonsumentInnen das Produkt/die Marke im Kopf behalten.” Handl stimmte dem zu und fügte hinzu, dass „auch das Nutzen eines Produktes (zum Beispiel das Fahren eines Volvos) schon eine Art Branding ist und eben nicht nur klassische Werbemaßnahmen. Ich denke aber, alles wird künftig noch mehr in Richtung Performance gehen.” Hetzendorfer erfragte dann, was gute Maßnahmen sind, die Branding und Performance Marketing gut kombinieren? Shahini meinte, dass „Video sehr performance-lastig eingesetzt werden kann.” Handl fügte hinzu, „dass vor allem Instagram Shopping, Pinterest und YouTube gute Verkaufskanäle werden – besonders nach Corona.” Während Handl eher mehr Spaß bei Performance Marketing hat, gibt Shahini zu, bei  Branding mehr Freude zu haben. Hetzendorfer startete einen kurzen Wordrap mit den Panelisten und einer interaktiven Fragerunde mit dem Publikum.

Hetzendorfer fragte dann weiter, „wie werden die Konsequenzen nach DSGVO und Cookies in Bezug auf die Erfolgsmessung von Kampagnen aussehen?” Shahini antwortet, dass „es oft zu Problemen führen kann, doch im klassischen Performance Marketing wird es wohl am schwierigsten sein.” Es folgte erneut ein Wordrap der Panelisten. Ein Tipp für Nachwuchstalente im Marketing-Bereich zum Schluss von Shahini: „Trial and Error, einfach viel probieren!” und Handl fügte hinzu: „Viel fragen und viel lesen.”

Ein Ausflug ins Metaverse

Für Shahini ist „jedes Computerspiel ein Metaverse. Es geht hauptsächlich um Socializing. Aber es gibt in dem Bereich in Österreich noch viel zutun.” Handl sagt. „Es bietet einfach eine weitere Möglichkeit. Gerade im Bereich Branding wird viel mit Branding gemacht und das sehe ich auch fürs Metaverse.”