Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Screenshot Ski Austria

Virtuelle Werbung feiert Premiere im alpinen Skisport

Dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) und der WWP-Group gelang die erfolgreiche Premiere von virtueller Werbung beim Weltcup Finale in Saalbach Hinterglemm.

Die alpine Skisaison endete mit einer Innovation: nach einer zweijährigen Planungsphase präsentierten der Österreichische Skiverband und die Sportmarketingagentur Weirather Wenzel & Partner (WWP-Group) in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Rundfunk (ORF) und dem Dienstleister Supponor erstmals die erfolgreiche Implementierung von virtueller Werbung. Grafische Werbelemente wurden in das vom ORF unter der Regie von Michael Kögler hergestellte nationale Live-Signal entlang der Strecke anstelle von physischen Werbemitteln implementiert. 

„Es erschien uns als sinnvoll und notwendig, in diese neue Technologie zu investieren, um auch weiterhin Sportevents auf Top-Niveau für die Fernsehzuschauer zu ermöglichen,” so Christian Scherer, ÖSV-Generalsekretär.

Mit dieser gelungenen Premiere nehmen die vier Stakeholder eine Vorreiterrolle im Wintersport in Sachen der Professionalisierung der Partnerpräsentation ein. Die virtuelle Werbung im alpinen Skisport wurde mit dem Ziel konzipiert, den Sport für seine AthletInnen sicherer zu machen und nachhaltiger zu agieren. Zudem bietet die neue Technologie viele Vorteile für Sponsoren und Partner aus Wirtschaft und Werbung. Virtuelle Werbung ermöglicht es den Partnern, auf verschiedene Wettersituationen flexibel zu reagieren. Zudem fallen für Partner geringere Produktionskosten in der Herstellung von Trägermaterialien an und der Reiseaufwand wird optimiert.

„Wir haben vor zwei Jahren den Prozess gestartet, den Skisport durch virtuelle Werbung sicherer, umweltfreundlicher und flexibler zu machen. Virtuelle Werbung an der Skipiste schafft Raum für kreative und innovative Ideen und Konzepte,” erläutert Philipp Radel, Co-CEO der WWP-Group.

Picture of Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.