Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© MOMENTUM Wien/Max Brucker

Die strahlenden GewinnerInnen der Digital Superhero of the year 2021 Awards in sechs Kategorien sowie die GewinnerInnen der Award Show Champions von Auftraggeber- und Agenturseite.

Vierseitiges „Horizont”-Special zur fulminanten Awardshow am 16. März

Heute, am 25. März, gibt es für alle "Horizont"-LeserInnen eine Überraschung bei der Printausgabe: Ein vier Seiten umfassendes Special zu den Digital Superhero of the year 2021 Awards, die am 16. März live in Wien verliehen wurden.

Summercamp Digital Marketing & AI im August: Jetzt anmelden!

Die Sommer Special Edition des Crashkurses „Digitalisierung für MarketingentscheiderInnen“ findet an fünf Tagen zwischen 21. und 27. August in einer entspannten, sommerlichen Location statt. Der Workshop bietet praxisnahes Know-how, Networking und Einblicke in Trendthemen wie AI & Retail Media.

Am Abend des 16. März 2022 wurden in der Eventlocation SAAL der Labstelle Wien in Anwesenheit von 120 geladenen Gästen die Digital Superheroes of the year 2021 gewürdigt.

Digital Superheroes of the year 2021 GewinnerInnen

Kategorie Medien
Beate Hausbichler (dieStandard.at) wurde zum Digital Superhero of the year 2021 in der Kategorie Medien gewählt.
2. Platz: Lisa Wölfl (Moment.at)
3. Platz: Florian Skrabal (Dossier.at)

Kategorie Vermarktung & Sales 
Isabella Höninger (Goldbach) wurde zum Digital Superhero of the year 2021 in der Kategorie Vermarktung & Sales gewählt.
2. Platz: Sarah Ostermann (ORF Enterprise)
3. Platz: Martin Benkovits (Falter)

Kreation & Beratung
Anna Thell (1000things) wurde zum Digital Superhero of the year 2021 in der Kategorie Kreation & Beratung gewählt.
2. Platz: Nicola Dietrich (COPE)
3. Platz: Suzana Knezevic (We Make Stories)

Kategorie Media 
Bojana Maric (dentsu) wurde zum Digital Superhero of the year 2021 in der Kategorie Media gewählt.
2. Platz: Markus Harant (smec)
3. Platz: Ronald Hochmayer (Mediaplus)

Kategorie AuftraggeberIn
Katha Häckel-Schinkinger (Caritas) wurde zum Digital Superhero of the year 2021 in der Kategorie AuftraggeberIn gewählt.
2. Platz: Maurice Beurskens (gurkerl.at)
3. Platz: Klaus Lackner (Erste Bank)

Kategorie Innovation
Georg Strasser (Too Good To Go) wurde zum Digital Superhero of the year 2021 in der Kategorie Innovation gewählt.
2. Platz: Kristina Maria Brandstetter (Zühlke Österreich)
3. Platz: Claudia Schabata-Ostermann (IP Österreich)

Worum ging es bei der Verleihung?

Gemeinsam mit der Brancheninstitution iab austria hatte die Fachmedienplattform INTERNET WORLD Austria zur Suche nach den tollsten, herausragendsten, cleversten und ausgefuchstesten Digital-Profis des Jahres in sechs Kategorien aufgerufen. Die Wahl der Digital Superheroes of the year 2021 durch Österreichs Digital Community erfolgte schließlich von 1. Dezember 2021 bis 31. Jänner 2022 unter www.digitalsuperhero.at. Als Hauptsponsor der Wahl zum Digital Superhero of the year 2021 fungierte willhaben. Als Kategoriensponsoren konnten netzeffekt (Medien), media4more (Vermarktung & Sales), Httpool (Media), YOC (Kreation & Beratung), ShowHeroes (AuftraggeberIn) und GroupM (Innovation) gewonnen werden.

Award Show Champions of the year Awards

Die auf dem ersten Rang bei den Award Show Champion of the year Awards platzierte Agentur We Make Stories konnte mit Awards für Auftraggeber wie magdas hotel und United European Gastroenterology beim webAD, beim CCA-Award und beim ADC Europe punkten.

Analog zum Award Show Champion of the year Award der Agenturen erfolgte auch eine Rangreihung der Auftraggeber mit den meisten Awards für Digital-Marketing-Einreichungen bei nationalen und internationalen Award Shows 2021. Award Show Champion of the year bei den Auftraggebern für 2021 ist magdas Hotel, das Social-Business-Hotel, das von Flüchtlingen unter der Leitung von Tourismusprofis betrieben wird.

Alles weitere lesen Sie im heutigen HORIZONT Special! Hier geht’s zum Download.

Picture of Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Subtract” von Leidy Klotz

Durch die Verknüpfung von Verhaltenswissenschaft und Design bietet „Subtract“ von Leidy Klotz eine wissenschaftliche Würdigung der Gründe, warum wir die Reduktion zu wenig nutzen – und wie wir ihr ungenutztes Potenzial erschließen können.