Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Traktor

„Urlaub beginnt im Kopf!”: Restplatzbörse bringt Stimmungsaufheller in die Stadt

Alle jammern, niemand tut – außer die Restplatzbörse. Mit ihrer aktuellen Werbekampagne setzt der Urlaubsanbieter ein Zeichen gegen den Winterblues und sorgt mit einer kreativen Aktion für ein Stück sommerliche Stimmung im tristen Wien. Umgesetzt von Traktor.

Inmitten von grauem Wetter, Streusalz und Zwiebellook kommt bei Vielen die Sehnsucht nach Sonnenlicht und Wärme auf. Statt Tee und Vitamin D Tropfen wollen wir in der Sonne liegen und Cocktails schlürfen. Nicht weiter verwunderlich! Aber worauf warten wir eigentlich? 

Mit Slogans wie „Surfen ohne Internet.” oder “Meersalz statt Streusalz.” motiviert die Kampagne dazu, nicht länger zu zögern, sondern aktiv zu werden und die Vielfalt der Restplatzbörse-Angebote zu entdecken. Egal, ob weit weg oder in der Nähe, aber doch ein bisschen wärmer, die Restplatzbörse verspricht die besten Angebote zu den fairsten Preisen. 

Urlaub beginnt im Kopf

Das Herzstück der Kampagne ist eine Sonderplakatfläche mit integrierter Tageslichtlampe, platziert am hoch frequentierten Wiener Opernring. Mit der kreativen Inszenierung will die Restplatzbörse all jenen, die aktuell nicht in den wohlverdienten Urlaub fahren können und sich im grauen Wien aufhalten, angenehmes Tageslicht schenken. Die Installation bietet eine kleine Auszeit vom Alltag und verbreitet einen Hauch von Urlaubsfeeling bis wieder „Zeit für echten Urlaub“ ist.

“Gerade im Jänner und Februar ist die Sehnsucht nach Urlaub im Warmen groß. Allen, denen die Sonne fehlt, bieten wir mit dieser Installation die Möglichkeit, sich ein wenig Tageslicht abzuholen. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf das Wohlbefinden aus, sondern verstärkt auch die Vorfreude auf die nächste Reise.”, erklärt Helmut Schönbacher, Geschäftsführer der Restplatzbörse.

„Urlaub beginnt im Kopf. Mit der neuen Headline-Kampagne wollen wir Vorfreude auf den nächsten Trip wecken. Alle, die bis zur nächsten Buchung im tristen Wien sind, können mit der Tageslichtlampe ihre Stimmung aufhellen”, unterstreicht Kreativdirektor Alexander Winsauer, der mit seiner Kommunikationsagentur Traktor die Kampagne konzeptioniert und umgesetzt hat. 

Doppelter Gewinn für alle FrühbucherInnen

Auch, wenn die Kampagne dazu animiert, gleich alles einzupacken und in den nächsten Flieger zu steigen, haben nicht alle die Möglichkeit, dem tristen Wetter sofort zu entkommen. Neben der Tageslichtlampe hält die Restplatzbörse für sie sämtliche Frühbucher-Rabatte aller Reiseveranstalter bereit. Sie können sich somit ihr Traumziel zu einem erschwinglichen Preis sichern und gleichzeitig die kalten Wintertage mit der Vorfreude auf die nächste Reise überbrücken.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.