Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© teamazing

Investoren der Finanzierungsrunde sowie das teamazing Management: Julia Diethard, Christoph Ludwig, Lukas Komar, Angela Gruber, Maximilian Seidel, Paul Stanzenberger, Georg und Kathrin Zenker

teamazing investiert in erstes Teambuilding-Browserspiel

Das Koop-Survival-Browserspiel MONAX ISLAND macht KollegInnen zu Freunden. Das Game bietet eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Genres, wie Jump and Run, Strategie, Sammeln und Basteln und Open World.

Die Grazer Schmiede für Teambuilding-Lösungen teamazing lanciert mit MONAX ISLAND, das weltweit erste Videospiel, das KollegInnen zu Freunden macht. Mit dieser spielerischen Lösung für das Problem der Teamkohäsion in der digitalen Arbeitswelt sammelt teamazing knapp 1 Million Euro der Investoren SFG, ZEN 11 und Situlus ein.

Die Megatrends Globalisierung, Digitalisierung und New Work sorgen dafür, dass Remote Work die Arbeitswelt auch nach der Pandemie nachhaltig beschäftigt. Mitarbeitende trotz Distanz zusammenzuhalten, ist in vielen Unternehmen ein Problem, das teamazing mit dem Game spielerisch lösen will. “Die Idee ist, dass sich Teams regelmäßig zum Zocken treffen. Das kooperative Spiel sorgt in erster Linie für viel Spaß. Außerdem senkt es dank selbst entwickelter Videocall-Funktion die Barrieren der informellen Kommunikation, stärkt die Beziehungen und schweißt das Team zusammen”, so Geschäftsführer Paul Stanzenberger, der selbst als E‑Sportler tätig war. “Wer die Remote Work Probleme löst, kann die Rekrutierungsbemühungen überregional ausweiten und damit den Fachkräftemangel lindern.”

Worum geht es im Spiel?

Das browserbasierte Spiel kann binnen Sekunden gestartet werden und entführt 3 bis 6 Spieler auf eine Insel mit skurrilen Murmeltieren. Dort steuert jeder eine eigene Spielfigur mittels Pfeiltasten auf der Tastatur und stellt sich Herausforderungen, die nur im Team gelöst werden können. MONAX ISLAND bietet eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Genres, wie Jump and Run, Strategie, Sammeln und Basteln und Open World. „Damit für alle etwas dabei ist. Das Spiel wurde nämlich speziell für Nicht-Gamer entwickelt und beinhaltet das Knowhow aus neun Jahren Teambuilding-Erfahrung”, erklärt Stanzenberger.

Bekannte Kunden wie Google, TikTok und AVL

Bekannte Namen wie Google, TikTok und AVL vertrauen regelmäßig auf das betreute Online Teambuilding von teamazing und zeigen großes Interesse an MONAX ISLAND. Das Innovationspotenzial wird auch durch die jüngste Kapitalisierung unterstrichen. 

Paul Stanzenberger zeigt sich zuversichtlich: „Wir haben die letzten drei Jahre auf diesen Moment hingearbeitet und sind froh, dass unsere Kunden auf den Startschuss warten. Softwarebasiertes Teambuilding ist ein stark wachsender Blue Ocean, in dem wir die globale Marktführerschaft anstreben.”

Künftig will das Unternehmen auch KI-basierte Team-Analysen in seine Videospiele integrieren, das den Spielern ein tieferes Verständnis über ihr Verhalten, ihre Stärken und Potentiale gibt und, das über das hinausgeht, was der Mensch wahrnehmen kann.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.