Daniel Frühberger
© Teads

Daniel Frühberger

Teads Attention Program setzt neuen Maßstab für Kampagnenmessung 

Die Kooperation von Teads mit The Kraft Heinz Company (KHC) und Dentsu International, die von Carat, der Medienagentur von KHC bei Dentsu, ins Leben gerufen wurde, soll das Teads Attention Program weiterentwickeln.

Und um die Aufmerksamkeit der Verbraucher zu gewinnen, ist Kreativität das A und O. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass Werbetreibende die Aufmerksamkeit für ihre Werbung um 49 Prozent steigern können, wenn sie sie für das jeweilige Umfeld optimieren. Deshalb hat die globale Media-Plattform Teads im November dieses Jahres das Teads Attention Program, in Zusammenarbeit mit Lumen, Adelaide und Realeyes in Österreich auf den Markt gebracht, das nun in Zusammenarbeit mit The Kraft Heinz Company (KHC) sowie Dentsu International weiter vorangetrieben wird. Denn im aktuellen, gesättigten digitalen Ökosystem ist Aufmerksamkeit der entscheidende Faktor. Durch die Integration der führenden Anbieter von Aufmerksamkeitsmessungen, Lumen und Adelaide, sowie des führenden Anbieters von Eye-Tracking-/Neuromarketing Studien, Realeyes, baut Teads ein robustes Instrumentarium auf, das Werbungtreibenden ein optimales Multi-Screen-Reporting von Attention im Teads Ad Manager ermöglicht, wodurch die Effektivität und Geschäftserfolge gesteigert werden können.

Attention dreimal besser zur Vorhersage der Ergebnisse geeignet

Untersuchungen von Dentsu International haben ergeben, dass die Messung der Aufmerksamkeit dreimal besser zur Vorhersage von Ergebnissen geeignet ist als die der Viewability. Aufmerksamkeit wird also immer wichtiger. Werbetreibende sind nun in der Lage, einige der wichtigsten Herausforderungen zu bewältigen, die sie in Bezug auf Werbeausgaben hatten und sollten sich weiterentwickeln und in Bezug auf das Buying, die Planung sowie die  Messung von Kampagnen die Metriken der Attention in den Vordergrund setzen.

Kreativität als treibende Kraft

Kreativität ist die treibende Kraft dabei, die Aufmerksamkeit (Attention) der Konsumenten zu gewinnen und beizubehalten. Die Bedeutung von Kreativität in der digitalen Werbung ist seit einigen Jahren bekannt, und verschiedene Studien haben dies belegt. Tatsächlich besteht ein Unterschied von bis zu 17 % in der Markenerinnerung zwischen guten und schlechten Kreationen und zwei Drittel der Medieneffektivität hängt laut Studien von der Kreativität ab.
Werbetreibende müssen den Kontext von Anzeigen außerdem ebenso berücksichtigen wie die Kreativität. Die Platzierung von Anzeigen im Umfeld relevanter Inhalte steigert die Aufmerksamkeit und bietet gleichzeitig ein besseres Gesamterlebnis für den Verbraucher.

Eine positive Experience gestalten

Auch die Experience eines Users auf einer Webseite hat einen erheblichen Einfluss auf seine oder ihre Aufmerksamkeit. Die Nutzer sind empfänglicher für Anzeigen, die in einem hochwertigen, nicht überladenen Umfeld präsentiert werden. Eine größere, besser durchdachte Anzeige ist im Gegensatz zu mehreren kleinen Anzeigen viel besser geeignet, um sie sich dauerhaft einzuprägen. Positiv auf die Kennzahlen zur Markenbindung wirkt sich außerdem die Freiwilligkeit aus – also ob ein User mittels Non-Skippables gezwungen wird, die Anzeige zu sehen‑, und zwar unabhängig davon, wie lange der Verbraucher die Werbung betrachtet. 

Kooperation von Teads, The Kraft Heinz Company und Dentsu International

Die Kooperation von Teads mit The Kraft Heinz Company (KHC) und Dentsu International, die von Carat, der Medienagentur von KHC bei Dentsu, ins Leben gerufen wurde, soll das Teads Attention Program weiterentwickeln. Dazu nutzen Teads und Carat das von Dentsu mit Lumen entwickelte Aufmerksamkeitsmodell, das die Aufmerksamkeit der Werbezielgruppe messen soll. Über einen Zeitraum von sechs Monaten können so wichtige Einblicke und Verständnisse über die Treiber und Metriken der Aufmerksamkeit für die Produkte von KHC gesammelt und dokumentiert werden. Diese neuen Metriken ermöglichen es KHC, die digitale Leistungsfähigkeit für zukünftige Kampagnen besser und nachhaltiger zu optimieren.

Daniel Frühberger, Commercial Director bei Teads, sagte dazu: „Mit dem Teads Attention Programm wollen wir die Messung der Aufmerksamkeit ermöglichen, die die Effektivität und Effizienz von Creatives beeinflusst. Toll ist auch, dass hier Werbungtreibende, Agenturen und Technologieplattformen an einem Strang ziehen, wodurch das Programm schnell neue Erkenntnisse liefern wird und wir das Ziel der kontinuierlichen, sinnvollen Kampagnenmessung erreichen können.„
Nendra van Wielink-Mohamed, Associate Director, Global Media, The Kraft Heinz Company, bemerkt außerdem: „Attention ist schon seit einiger Zeit ein Schwerpunkt für KHC, da wir die Möglichkeiten, welche die Messung von Aufmerksamkeit im großen Maßstab mit sich bringt, tatsächlich erkennen können. Wir sind überzeugt von Attention als gemeinsame Messgröße, die sowohl die Medieneffektivität als auch die kreative Leistung beeinflusst. Es ist für uns sehr wichtig, Spitzenreiter bei der präzisen und transparenten Erfolgsmessung zu sein. Wir freuen uns besonders, dies mit unseren Teams von Carat und Dentsu für Live-Kampagnen mit Teads zu tun.”