Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Wavemaker

Sabine Binder-Wessely

Sabine Binder-Wessely, Wavemaker: „Prozess-Automation verbessert sich laufend.”

Sabine Binder-Wessely fungiert als Director Strategy & Client Leadership bei Wavemaker Austria. Im Interview plaudert Binder-Wessely über die Wavemaker Agentur, digitale Marketing Trends und Entwicklungen.

Wavemaker gehört zu einer der Top 5 Mediaagentur-Netzwerken weltweit. Welche Kriterien machen die Agentur zu einer der Besten?

Sabine Binder-Wessely: Einerseits durch unsere Zugehörigkeit zu GroupM, der größten globalen Mediaagenturholding, die uns viele Möglichkeiten im Bereich Entwicklung, Partnerschaften und Investment bietet und andererseits unser Bestreben, Wachstum für unsere Kunden zu generieren und damit einhergehende eigene Lösungen. Mit Provocative Planning haben wir einen Planungsprozess und Setup geschaffen, dass KonsumentInnen ins Zentrum stellt und den Status Quo fortlaufend hinterfragt. Mit Unlock, zum Beispiel, bieten wir Digital Audits entlang der Consumer Experience an, die Optimierungspotentiale identifizieren und in einer Roadmap festlegen. Mit Hilfe von neun verschiedenen Fragenbatterien zu unterschiedlichen digitalen Themen, können wir KundInnen den Status in Bereichen wie, Paid Social, Search, Audience bis hin zu TechStack evaluieren.

Gibt es Ihrer Meinung nach noch weitere Entwicklungen?

Binder-Wessely: Ja, viele, Wavemaker bewegt sich immer gerne einen Schritt voraus. Das neueste Tool ist eine Entwicklung, die durch unsere weltweit einzigartige Partnerschaft mit Amazon entstanden ist. Toolbasiert können wir genaue Einblicke in das Datenuniversum von Amazons KonsumentInnen erhalten. Das hilft uns vor allem im Bereich Audiencing effektiver zu werden.

Auf der Website befindet sich das New Business Gesamtergebnis von 1,5 Milliarden US-Dollar. Welche großen Gewinne können in Österreich dort verzeichnet werden?

Binder-Wessely: Sehr stolz sind wir darauf, dass wir den Kunden L’Oreal ab 2022 für Deutschland, Österreich und Schweiz wiedergewonnen haben. Außerdem freuen wir uns auf unseren Neukunden McArthur Glenn Designer-Outlet.

Was kann konkret durch dynamische Kreation verändert werden?

Binder-Wessely: Die Automation von Prozessen verbessert sich laufend und unterstützt relevante Botschaften automatisiert an den richtigen Konsumenten auszuspielen. Wir wissen, nicht alle KundInnen werden von der gleichen Botschaft inspiriert. Wir können nicht unzählige Werbemittel produzieren, um alle Eventualitäten zu berücksichtigen, das ist sehr aufwendig. Die dynamische Kreation vereinfacht dieses Problem.

Im März 2021 hat die Wavemaker Agentur die erste KI unterstützte Multi-Zielgruppen-Planplattform veröffentlicht. Planen Sie in nächster Zeit andere Projekte mit künstlicher Intelligenz?

Binder-Wessely: Meiner Einschätzung nach, wird es ohne AI nicht mehr gehen. Man kann davon ausgehen, dass jegliche Weiterentwicklungen AI beinhalten werden.

Was macht die Multi-Zielgruppen-Planungsplattform so besonders?

Binder-Wessely: Das Multi Audience Planungstool Maximize ist einzigartig. Immer komplexer werdende Mediaplanungen, Aufgabenstellungen und Herausforderungen, werden vereinfacht. Automation, egal in welcher Art und Weise soll die Arbeitsweise beschleunigen und verbessern und dabei das effizienteste und relevanteste Planungsszenario liefern.

Bei der DMEXCO 2021 war nachhaltige Digitalisierung ein großes Thema und GroupM hat sich das Ziel gesetzt bis 2030 klimaneutral zu werden. Welche Maßnahmen werdet ihr konkret setzen, um dieses Ziel zu erreichen?

Binder-Wessely: Sustainability ist natürlich ein relevantes Ziel bei Wavemaker. Einerseits für uns als Unternehmen, aber natürlich auch im Bereich von Produktentwicklungen für unsere Kunden. Wie beispielsweise zertifizierte CO2 neutrale Mediaplanung, wie Admosfy. Als Unternehmen verfügen wir über eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie, z.B. bei der Auswahl unserer Partner.

Abschließend: Welche Tipps würden Sie Newcomern in der Branche geben?

Binder-Wessely: Das wichtigste ist einfach die Motivation, der Wille und das Engagement. Die Aufgabenstellungen und Anforderungen sind immer wieder neu. Auch nach 20 Jahren Berufserfahrung in der Branche, stehe auch täglich vor neuen Kundenherausforderungen, die die Arbeit spannend machen und auch mein Wissen erweitert. Ich lerne immer noch jeden Tag Neues dazu, ich bin keine Expertin.

Internet World Austria berichtet in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Marketing und Kommunikation der FH St. Pölten von der DMEXCO. Dieses Interview wurde im Zuge der Kooperation von Manou Ilunga und Victoria Kern geführt.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.