Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

REWE sagt Adieu zu Papierprospekten

Picture of Maximilian Mondel
Maximilian Mondel
Als erstes großes LEH-Unternehmen in Deutschland setzt REWE mit 1. Juli 2023 im Sinne von Umwelt- und Klimaschutz nicht mehr länger auf Papierprospekte. Ob das eine gute Nachrichte für die Digitalmedien ist, wird sich weisen. Sie müssen jetzt "delivern".

Es war ein Paukenschlag, als REWE im Sommer 2022 in Deutschland das Ende des altehrwürdigen Papierprospekts angekündigt hatte. Nun ist es tatsächlich so weit. Am 1. Juli 2023 ist Schluss mit den Papierprospekten aus dem Hause REWE. Mit dem Wort „endgülitig” sollte man hier wohl vorsichtig sein, denn was man weiß schon, ob es sich REWE in der Tat leisten kann, auf diese fast 100 Jahre hocherfolgreiche Werbeform zu verzichten. REWE Group Vorstand Peter Maly meinte jedenfalls angesichts der werbehistorischen Entscheidung: „Wir können uns beim Thema Nachhaltigkeit nur verbessern, wenn wir umdenken, Altes hinterfragen und Mut beweisen. Mit unserem zukunftsgerichteten Mix aus digitalen Angeboten, TV und Anzeigen erreichen wir unsere Kunden nicht nur zielgenauer, sondern auch nachhaltiger.“

Publisher und Vermarkter von digitalen Medien (aber mit Abstrichen auch von Print und TV) hören natürlich schon die Kassen klingeln, denn irgendwie müssen die Schnäppchenjäger zwischen Flensburg bis Oberstdorf auch weiterhin von den neuesten Angeboten im REWE-LEH erfahren. Zuletzt druckte und verteilte REWE Samstag für Samstag rund 25 Millionen Prospekte. Was da jetzt eingespart wird, ist beeindruckend: 73.000 Tonnen Papier, 70.000 Tonnen CO2, 1,1 Millionen Tonnen Wasser und 380 Millionen Kilowatt-Stunden Energie. Dem Klimawandel wird damit also in jedem Fall entgegengewirkt und auch die Umwelt wird es REWE in jeder Minute danken.

Ob aber die Konsumenten, die ja nicht alle zu 100 Prozent digital sind, schon so weit sind, dass sie auf ihr lieb gewonnenes Prospekt verzichten können, und ob REWE mittel- und langfristig mit dem Prospekt-Aus glücklich wird, wird sich weisen. Jetzt ist es jedenfalls an der Zeit, dass die Digitalmedienlandschaft unter Beweis stellt, welche Media-Power sie hat. Go for it!

Subscribe
Notify of
guest
8 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.