Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Maybelline

Ready-in-a-Click: Erstes virtuelles Make-up von Maybelline New York in Microsoft Teams

Maybelline New York bringt mit Microsoft Teams virtuelle Makeup-Looks an den Arbeitsplatz. Mit dieser Integration macht Maybelline New York seinen neuesten Schritt in die Welt des digitalen Makeups.

Maybelline New York kündigte Mitte Juli eine Zusammenarbeit mit Microsoft an, die eine neue Möglichkeit bietet, sich für Videoanrufe in Microsoft Teams mit virtuellem Makeup vorzubereiten. Mit der Beauty-App von Maybelline in Microsoft Teams können NutzerInnen ihren persönlichen Stil schnell und einfach direkt in einem Teams-Meeting anpassen. Die virtuellen Makeup-Looks bieten eine einfache Möglichkeit, verschiedene Stile auszuprobieren, mit dem Ziel, Makeup zu demokratisieren und den Menschen mehr Selbstvertrauen zu geben, insbesondere am Arbeitsplatz.

„Maybelline hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedem Menschen das Selbstvertrauen zu geben, seine Schönheit zum Ausdruck zu bringen. Egal, ob Sie nun vor Ort oder virtuell arbeiten, ein gutes Selbstwertgefühl kann Ihnen helfen, sich von Ihrer besten Seite zu zeigen,” so Trisha Ayyagari, Globale Markenpräsidentin von Maybelline New York. „Deshalb haben wir uns mit Microsoft Teams zusammengetan, um virtuelle Makeup-Looks zu entwickeln – so können Sie sich auch an einem hektischen Tag mit nur einem Klick schminken. Wir hoffen, dass wir das Leben der Menschen ein wenig leichter machen.”

„Virtuelles Schminktäschchen”

Angetrieben von Modiface AI und in Zusammenarbeit mit dem Geena Davis Institute entwickelt, um die Repräsentation einer breiten und vielfältigen Bevölkerung zu gewährleisten, zielt Maybelline darauf ab, den NutzerInnen eine Reihe von Looks anzubieten, die am besten zu ihren Meetings passen, und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, verschiedene Makeup-Looks zu entdecken, die sie sonst vielleicht nicht ausprobiert hätten.

Betrachten Sie dies als Ihr „virtuelles Schminktäschchen”, ausgestattet mit allen wichtigen digitalen Schminkprodukten für unsere zunehmend virtuelle Welt. Mit einem einfachen Klick können NutzerInnen aus zwölf Makeup-Looks auswählen, um ihr eigenes natürliches Aussehen zu ergänzen und sich souverän und wohl zu fühlen. Zu jedem Look gibt es eine Produktaufschlüsselung, so dass die NutzerInnen wissen, welches Maybelline New York-Produkt und welcher Farbton den virtuellen Look ausmachen und ihn im wirklichen Leben nachahmen können. Maybelline New York ist der Vorreiter dieser Innovation für die L’Oréal-Gruppe. Die virtuellen Makeup-Looks sind jetzt weltweit als Option in Teams-Videoanrufen für Personen mit einer Teams-Unternehmenslizenz verfügbar.

„Bei Microsoft steht die Befähigung von Menschen durch Technologie im Mittelpunkt unserer Arbeit,” so Nicole Herskowitz, Vizepräsidentin Microsoft Teams. „Die neue Maybelline Beauty-App in Microsoft Teams ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wir gemeinsam mit unseren Partnern den Menschen mehr Möglichkeiten geben, sich in hybriden Arbeitsumgebungen auszudrücken und dabei die Stärke von KI nutzen.”

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.