Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Peter Rosenkranz, CEO von media4more

Peter Rosenkranz, media4more: „Marketing Leader of the year Awards-GewinnerInnen müssen out-of-the-box denken.”

Im Interview geht Peter Rosenkranz (media4more) auf die Beweggründe ein, warum er die Marketing Leader of the year 2022 Awards in der Kategorie "Industrie" als Sponsor unterstützt.

Summercamp Digital Marketing & AI im August: Jetzt anmelden!

Die Sommer Special Edition des Crashkurses „Digitalisierung für MarketingentscheiderInnen“ findet an fünf Tagen zwischen 21. und 27. August in einer entspannten, sommerlichen Location statt. Der Workshop bietet praxisnahes Know-how, Networking und Einblicke in Trendthemen wie AI & Retail Media.

Von 15. April bis 15. Juni 2023 fand das Online-Voting für die Marketing Leader Awards 2022: Was halten Sie generell von der Idee einen Award zu vergeben, der die herausragendsten und cleversten Marketing-Profis Österreichs würdigt?

Peter Rosenkranz: Zu unser aller Freude haben die persönlichen bzw. Veranstaltungen Vorort dieses Jahr wieder zugenommen, was uns allen einfach nur gut tut. Wir sind schon mehrere Jahre als Partner dabei und finden die Würdigung der Persönlichkeiten jedes Jahr spannend, weil jedes Jahr neue Herausforderungen mit sich bringt.

Sie fungieren mit media4more als Kategoriesponsor „Industrie“ der Marketing Leader Awards. Aus welchen Gründen unterstützen Sie die Marketing Leader Awards?

Rosenkranz: Die Industrie ist nicht immer im ersten Mindset bei Marketingawards und den Personen dahinter. Genau deshalb unterstützen wir diese Kategorie und den gesamten Event.

Was macht einen Marketer – Ihrer Meinung nach – zu einem ehrwürdigen Marketing Leader Award-Gewinner?

Rosenkranz: Out-of-the-Box denken. Ich bin davon überzeugt, immer gleiche Wege zu gehen, unabhängig was rundherum geschieht, ist der falsche Ansatz. Ehrwürdige Marketing Leader nehmen dieser Herausforderung an, analysieren die Situation und haben auch den Mut, Veränderung vorzunehmen.

Welchen Stellenwert haben Kreativ- und Digital-Awards Ihrer Meinung nach in Österreich?

Rosenkranz: Der Stellenwert ist oft gar nicht hoch genug einzuschätzen, da dies eine Bestätigung der Person, des Teams und des Unternehmens ist.

Der Marketing Club Österreich, die Austrian Marketing Confedaration und das Fachmedienportal INTERNETWORLD Austria suchten von 15. April bis 15. Juni in einem offenen Voting die Marketing Leader 2022 in sechs Kategorien. Die Verleihung findet am 12. September 2023 im SAAL der Labstelle Wien statt.

Picture of Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Subtract” von Leidy Klotz

Durch die Verknüpfung von Verhaltenswissenschaft und Design bietet „Subtract“ von Leidy Klotz eine wissenschaftliche Würdigung der Gründe, warum wir die Reduktion zu wenig nutzen – und wie wir ihr ungenutztes Potenzial erschließen können.

Es gibt neue Nachrichten