Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© MOMENTUM Wien

„Originals” von Adam Grant

In „Originals“ befasst sich der Autor mit der Herausforderung, die Welt aus der Perspektive der Originalität zu verbessern: Er entscheidet sich dafür, sich für neue Ideen und Werte einzusetzen, die gegen den Strich gehen und gegen Konformität vorzugehen.

Adam Grant versucht, eine Sammlung von Geschichten und Studien zu erstellen, um verschiedene Ansätze für Kreativität (die er im Grunde genommen als „originell” bezeichnet) aufzuzeigen. Obwohl die meisten von ihnen interessant sind, hat er weder die Gabe, fesselnd zu schreiben wie Daniel Pink oder Malcolm Gladwell, noch sind seine Ideen origineller (Wortspiel beabsichtigt) wie die von Simon Sinek. Wenn Sie die Seiten 245–254 in die Hände bekommen, erhalten Sie alle Kernideen in komprimierter Form und können dann diejenigen auswählen, die Sie im Detail lesen möchten. Mir persönlich gefielen die Konzepte „Questioning the Default” (man sollte sich daran erinnern, dass Regeln und Systeme von Menschen geschaffen wurden und daher nie in Stein gemeißelt sind), „Make your ideas more familiar” (wir kommunizieren unsere Ideen zu wenig, weil sie uns bereits so vertraut sind, dass wir unterschätzen, wie viel Aufmerksamkeit sie brauchen, um verstanden und angenommen zu werden) und natürlich „Procrastinate strategically”.

„Originals” von Adam Grant

Chris Budgen

Chris Budgen

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.