Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Pixabay

ÖWA im Juni 2023: orf.at verteidigt ersten Platz der Einzel-Angebote

Im Juni 2023 landet das ORF.at-Netzwerk auf Platz 1 der Einzel-Angebote der Österreichischen Web Analyse (ÖWA). Auf Platz 2 und 3 landen unverändert willhaben und gmx.at. Die COPE verteidigt den ersten Platz im Vermarktergesellschaften-Ranking.

Die ÖWA-Zahlen im Juni 2023 zeigen kaum Veränderungen zum bisherigen Jahr 2023. Auf Platz 1 landete erneut orf.at mit 106.457.941 Visits, circa 5 Millionen österreichischen Unique Users (UU) und etwas mehr als 6 Minuten Use Time. Platz 2 geht – ebenfalls unverändert – an willhaben mit 85.669.003 Visits, 4,3 Millionen Unique Users und circa 9 Minuten Use Time. Der unveränderte dritte Platz geht an GMX.at mit folgenden Zahlen: 72.434.333 Visits, 2,3 Millionen Unique User aus Österreich und knapp 6 Minuten Use Time. Auf Platz 4 landete das krone.at Gesamtangebot mit insgesamt 53.385.004 Visits, 3,7 Millionen österreichischen Unique User und knapp 5,5 Minuten Use Time. Der fünfte Platz geht – ebenfalls wie im Mai – an heute.at mit 35.057.889 Visits insgesamt, etwa 3,5 Millionen österreichischen UUs und knapp 3,5 Minuten Use Time.

Vermarktergesellschaften-Ranking: COPE auf Platz 1

Insgesamt 115.696.514 Visits, etwa 5 Millionen Unique Clients aus Österreich und 8 Minuten Use Time verteidigt die COPE Content Performance Group den ersten Platz im Ranking der Vermarktergesellschaften im ÖWA-Ranking für Juni 2023. Der zweite Platz geht – wie im Mai 2023 – an austria.com/plus mit 49.893.377 Visits, 4,3 Millionen österreichischen Unique Users und knapp 4 Minuten Use Time. Der dritte Platz geht demnach an Goldbach Audience mit 41.516.801 Visits, etwa 3,9 Millionen österreichischen UUs und knapp 3,5 Minuten Use Time.

Im Vergleich zum Mai sind alle Werte (Visits, österreichische Unique Users und Usetime) leicht zurückgegangen.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.