© Pixabay

ÖWA im Dezember 2022: orf.at belegte das gesamte Jahr 2022 den ersten Platz der Einzelangebote

Das ORF.at-Netzwerk befindet sich wie im Vormonat bzw. dem gesamten Jahr 2022 auf Platz 1 der Online-Angebote der Österreichischen Web Analyse (ÖWA) im Dezember. Auch die Plätze 2 (willhaben) und 3 (GMX Österreich) sind unverändert.

Die ÖWA-Zahlen im Dezember 2022 zeigen kaum Veränderungen zu den Vormonaten bzw. dem Gesamtjahr 2022. Auf Platz 1 landete erneut orf.at mit 111.062.466 Visits, circa 5,2 Millionen österreichischen Unique Users (UU) und knapp 6,5 Minuten Use Time. Platz 2 geht unverändert an willhaben mit 82.543.698 Visits, 4,2 Millionen Unique Users und knapp 9,5 Minuten Use Time. Der dritte Platz geht – ebenfalls unverändert – an GMX.at mit folgenden Zahlen: 73.642.151 Visits, 2,2 Millionen Unique User aus Österreich und knapp 6 Minuten Use Time. Auf Platz 4 landete das krone.at Gesamtangebot mit insgesamt 56.501.968 Visits, knapp 4 Millionen österreichischen Unique User und 5 Minuten Use Time. Der fünfte Platz geht an heute.at mit 39.800.145 Visits insgesamt, 3,7 Millionen österreichischen UUs und etwas mehr als 3 Minuten Use Time.

Vermarktergesellschaften im Ranking: COPE, Goldbach Audience und austria.com/plus

Insgesamt 125.052.708 Visits, 5,4 Millionen Unique Clients aus Österreich und rund 7,5 Minuten Use Time verteidigt die COPE Content Performance Group den ersten Platz im Ranking der Vermarktergesellschaften im ÖWA-Ranking für Dezember 2022. Der zweite Platz geht ebenfalls unverändert an Goldbach Audience mit 52.103.050 Visits, 4,2 Millionen österreichischen Unique Users und knapp 4 Minuten Use Time. Der dritte Platz geht an austria.com/plus mit 47.519.613 Visits, circa 4 Millionen österreichischen UUs und ebenfalls knapp 4 Minuten Use Time.