Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Pixabay

Observer/Wiener Weihnachtsmärkte: Rathausplatz behauptet Platz 1 bei Medienpräsenz

»OBSERVER« hat die Präsenz von 20 Wiener Advent- und Weihnachtsmärkten bzw. Weihnachtsdörfern in Print- und Onlinemedien untersucht.

Die Weihnachtsmärke in Wien erfreuen sich bei österreichischen und internationalen BesucherInnen großer Beliebtheit. Auch 2023 lockt die Bundeshauptstadt mit einem breiten Angebot an Punschständen und weihnachtlichen Attraktionen. »OBSERVER« hat die Präsenz von 20 Wiener Advent- und Weihnachtsmärkten bzw. Weihnachtsdörfern in Print- und Onlinemedien vom 10. November bis 10. Dezember 2023 untersucht.

Besonders stark präsent war das Thema Christkindlmarkt in Printmedien, wo es mehr als 8.600 Beiträge mit einer Gesamtauflage von über 344 Millionen Exemplaren gab. Weniger als die Hälfte der Artikel zu Weihnachtsmärkten wurde in Onlinemedien, Foren und Blogs veröffentlicht. Die 3.900 Online-Beiträge erzielten eine kumulierte potentielle Reichweite von mehr als 3,5 Milliarden UserInnen.

„Winter im MQ“ bei Printmedien auf Platz 3

Wie im Vorjahr hält der Christkindlmarkt am Rathausplatz mit 364 Beiträgen, einer Druckauflage von 11,6 Millionen Exemplaren und einer Online-Reichweite von über 81 Millionen UserInnen auch heuer wieder seine Spitzenposition. Mit 321 Erwähnungen bleibt der Kultur- und Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schönbrunn auf Platz 2, wobei dieser bei Printmedien eine fast gleich starke Präsenz aufweist wie der Spitzenreiter.

Der Spittelberg kann dieses Jahr seinen dritten Platz unter den Top 10 Wiener Christkindlmärkten knapp verteidigen. Bei den Print-Beiträgen überholt ihn allerdings der Weihnachtsmarkt im Museumsquartier, dessen Haupthof unter dem Titel „Winter im MQ“ in eine Winterlandschaft samt Eisstockbahn verwandelt wurde.

Erstmals in das Ranking der Top 10 schafft es außerdem der Wintermarkt am Riesenradplatz im Prater. Neben kulinarischen Highlights werden hier Live-Musik-Performances von heimischen KünstlerInnen geboten.

Observer/Wiener Weihnachtsmärkte: Rathausplatz behauptet Platz 1 bei Medienpräsenz

Kleine Weihnachtsmärkte mit positiverem Sentiment

Die Online-Berichterstattung zu den Wiener Weihnachtsmärkten fällt bei den kleineren Christkindlmärkten weit positiver aus als bei jenen mit der höchsten Medienpräsenz. Eine Ausnahme bildet der Weihnachtsmarkt am Spittelberg mit 91,5 Prozent positiven Beiträgen. Ausschließlich positive Artikel im Web gibt es zum Weihnachtsmarkt im Palais Liechtenstein, dessen „Baumkuchen“ als Spezialität beworben wird.

Auch der Christkindlmarkt im Türkenschanzpark und der Ottakringer Weihnachtszauber sind mit einem positiven Sentiment von 90,9 Prozent bzw. 88,9 Prozent unter den Top 5 vertreten. Die meisten Berichte zu den kleineren Märkten unterstreichen das stimmungsvolle und beschauliche weihnachtliche Ambiente, das sie von den bekannten Weihnachtslocations unterscheidet.

Observer/Wiener Weihnachtsmärkte: Rathausplatz behauptet Platz 1 bei Medienpräsenz
Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.