Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© APA-Fotoservice/Ludwig Schedl

Gerhard Kürner (Gründer und CEO von 506 Data & Performance) und Clemens Pig (APA-CEO)

Neue Kooperation zwischen APA und 506 für sicheres Arbeiten mit KI-Modellen

Die Plattform „CompanyGPT by APA“ nutzt ausschließlich in Europa gehostete GPT-KI-Modelle. Die KI-Plattform wurde als in sich abgeschlossenes System für das sichere, firmeninterne Experimentieren und Arbeiten mit Künstlicher Intelligenz konzipiert.

Entlang ihrer AI-Strategie „APA Trusted AI“ verstärkt die APA – Austria Presse Agentur ihre Aktivitäten im Bereich eines vertrauenswürdigen Einsatzes von Künstlicher Intelligenz im Unternehmenskontext und startet mit dem Linzer Softwareentwickler 506 Data & Performance eine neue Kooperation. 506 Data & Performance bringt im Zuge dessen die KI-Plattform „CompanyGPT“ ein; die APA bringt ihrerseits ihre medienspezifische KI-Expertise sowie ihre Digitalkompetenz mit ein.

Sichere Datenumgebung

Die KI-Plattform wurde als in sich abgeschlossenes System für das sichere, firmeninterne Experimentieren und Arbeiten mit Künstlicher Intelligenz konzipiert. Es greift derzeit auf eine in Europa gehostete Instanz des OpenAI GPT-Modells zu; Sprachmodellwechsel sind – sobald abgesichert verfügbar – in Zukunft möglich. Eingegebene Daten, gespeicherte Prompting-Vorlagen und generierter Output werden dabei nicht von anderen Diensten (weiter-)verarbeitet.

Prompting-Bibliothek

Prompting ist eine Schlüsselkompetenz im Umgang mit Künstlicher Intelligenz. Die Gestaltung von Anweisungen, sogenannten Prompts, nimmt dabei direkt Einfluss auf die Qualität des Outputs. „CompanyGPT by APA“ verfügt über eine nach Themengebieten angelegte Prompting-Bibliothek mit einem ersten Set an vorgefertigten Prompts und erleichtert UserInnen so den Einstieg in die Arbeit mit der neuen Technologie sowie einen Team-übergreifenden Wissensaufbau.

Neben Anwendungen für Marketing und Vertrieb, wie personalisierte Marketingkampagnen, Generierung von Produktbeschreibungen oder Zusammenfassungen, ermöglicht die Kooperation Medienkund:innen, für ihre Produktion passende Prompts der APA auszuprobieren. Die APA greift für die Erstellung und das Finetuning dieser Prompts auf ihre jahrelange Erfahrung mit Künstlicher Intelligenz und jahrzehntelange Expertise im Datenjournalismus zurück.

Kooperation als Wettbewerbsfaktor

„Transparenz zählt zum Grundauftrag der APA, auch im Umgang mit Künstlicher Intelligenz“, so APA-CEO Clemens Pig. „Ein vertrauenswürdiger und sicherer Rahmen für die Verarbeitung von Daten und Unternehmensinformationen ist die Voraussetzung, um in Journalismus und Kommunikation die Vorteile von KI und Automation noch besser nutzen zu können“, sagt Pig. „Kooperationen sind dabei ein wichtiger Baustein, um mit dem Takt, den die KI-Technologie vorgibt, Schritt zu halten.“

Gründer und CEO von 506 Data & Performance Gerhard Kürner über die Zusammenarbeit: „Mit dem Einsatz von ‚CompanyGPT by APA‘ bieten wir eine revolutionäre KI-Technologie, die das Medien-Know-how und das Technologieverständnis der APA mit unserer technischen Expertise verbindet. Die meisten Redaktions- und Vertriebsprozesse können durch den Einsatz von KI in einzelnen Schritten wesentlich effizienter gestaltet werden, sodass ich davon überzeugt bin, dass diese Partnerschaft den APA-Kund:innen einen raschen und sicheren KI-basierten Wettbewerbsvorteil bringen wird.“

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.