Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© leisure communications

Media Award: Shortlists mit gewichtigen Punkten

Mediaplus und Hornbach dominieren die Shortlists in den vier Kategorien. Die Punkte aus den Shortlist-Platzierungen zählen bereits für den begehrten Gesamtsieg-Titel „Agency of the Year“.

In den letzten Juli- und ersten Augusttagen tagten die beiden Hauptjurys für den Media Award unter der Leitung von Nicole Artner (UM Panmedia) und Bettina Schuckert (Dentsu). Bereits zuvor wurden die eingereichten Arbeiten in einem Online Voting einer ersten Bewertung unterzogen, des den Hauptjurys als Basis diente und die größtmögliche Meinungsvielfalt und Transparenz bei der Kür der Sieger des angesehenen Preises fördert.

Mit den Shortlists steht fest, wer sich Hoffnungen auf einen der begehrten Awards machen kann. Besonders spannend wird das Rennen um den Gesamtsieg, der mit dem Titel „Agency of the Year“ gewürdigt wird. Er wird heuer zum dritten Mal verliehen und aktuell von Mediaplus gehalten. Im ersten Jahr ging er an Mindshare.

Insgesamt 33 Arbeiten aus 59 Einreichungen haben es auf die Shortlists für den Media Award geschafft. Sieben Shortlist-Platzierungen entfallen auf die Kategorie „Exzellente Marken-Content-Integration“, jeweils sechs auf „Exzellenter Dateneinsatz“ und „Exzellente Media-Innovation“. 14 Shortlist-Platzierungen gibt es in der Kategorie „Exzellente Media-Strategie“ – sie war mit 33 Arbeiten auch die stärkste Einreichkategorie.

Mut und Leidenschaft führen zum Erfolg

„Der Media Award beweist jedes Jahr, dass wir für großartige Media-Umsetzungen in den unterschiedlichen Bereichen nicht nach Cannes blicken müssen. Es ist fantastisch zu sehen, wie Insights, Daten, Strategie und kreative Ideen zu einzigartigen Kampagnen führen. Für die Zukunft wünsche ich mir noch mehr Mut zur Einreichung. Ich bin davon überzeugt, dass es noch viel mehr Potential gibt“, meint Jurypräsidentin Artner.

„Die wertschätzende und sich gegenseitig fordernde Zusammenarbeit zwischen Kunden, Medien und Agenturen – gewürzt mit Mut und Leidenschaft für herausragende Umsetzungen – ist die Basis für erfolgreiche Kampagnen. Die besten entstehen in diesem Dreiklang und verdienen es absolut, ausgezeichnet zu werden“, so Schuckert.

Gleich zwölf Shortlist-Platzierungen kann sich Mediaplus sichern, die im letzten Jahr mit dem prestigeträchtigen Titel „Agency of the Year“ ausgezeichnet wurde. Für den Gesamtsieg zählen alle Shortlist-Platzierungen und gewonnen Awards zusammen. Die Award-Punkte zählen zudem auch im globalen RECMA Ranking, das die besten Mediaagenturen der Welt listet. Mediaplus kann sich mit der exzellenten Shortlist-Performance beim diesjährigen Media Award berechtige Hoffnungen auf die Titelverteidigung machen. Jeweils dreimal sind Dentsu, DMB., Essence Mediacom und Havas auf den Shortlists der vier Kategorien zu finden.

Mit fünf Shortlist-Platzierungen hat Hornbach auf Auftraggeberseite die Nase klar vorne. Jeweils zwei Shortlist-Platzierungen gibt es für Bayer, Casinos Austria, Kia, Museum für angewandte Kunst und PREFA.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.