Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© LAOLA1

LAOLA1 präsentiert erstes VR-Tennisturnier in Europa im Rahmen der Erste Bank Open 2023

LAOLA1 führt, in Kooperation mit e|motion, dem Entwickler von Tennis Esports, und dem Österreichischen Tennisverband (ÖTV), das erste Virtual Reality (VR) Tennisturnier in Europa im Rahmen der Erste Bank Open 2023 durch.

Nach den durchschlagenden Erfolgen in den USA und Kanada bringt LAOLA1 mit der „Erste Bank Virtual Open“ als Host das erste VR-Tennisturnier nach Europa. Die Spiele werden auf der VR-App „TENNIS ESPORTS“ des preisgekrönten österreichischen Spieleentwicklers VR Motion-Learning ausgetragen. Die virtuellen Play-Offs finden vom 2. bis 22. Oktober statt. Das Finale wird am 27. Oktober live am Heumarkt im Rahmen der Erste Bank Open ausgetragen. Zu gewinnen gibt es zahlreiche Tennispakete von Wilson, 1.000 Euro in bar für den Sieger und 500 Euro für den Zweitplatzierten. 

In den USA und Kanada gibt es bereits begeisterte VR-Tennisfans: Was 2022 mit über 4.000 Tennisfans während der US Open begann, wurde im Sommer 2023 erfolgreich auf dem „Tennis Canada Virtual Reality Tournament“ während der National Bank Open wiederholt. 850 Spielerinnen und Spielern aus 45 Nationen standen sich in über 10.000 Matches auf virtuellen Courts gegenüber. LAOLA1 bringt das erfolgreiche Format nun nach Europa. Der führende digitale Sportmedienanbieter und Sportvermarkter Österreichs verantwortet neben der Organisation und Koordination des VR-Turniers auch die Vermarktung von Sponsorings und Werbung.

Im Rahmen dieser Tätigkeiten ist es gemeinsam mit den Kooperationspartnern auch gelungen, die Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG & Slamstr als Partner des Turniers zu gewinnen. LAOLA1, e|motion und der ÖTV kooperieren dabei genauso wie die Veranstalter in den USA und Kanada mit der VR Motion-Learning GmbH, die die State of the Art VR-App „TENNIS ESPORTS“ entwickelt hat und betreibt. Das österreichische Start-up hat hierfür bereits den A1-Innovationspreis und den renommierten Laval Award in der Kategorie Sport erhalten. 

Tom Berger, Head of LAOLA1: „Wir freuen uns, das erste VR-Tennisturnier in Europa im Rahmen der Erste Bank Open 2023 zu präsentieren. VR ermöglicht als innovative Technologie ein Tenniserlebnis der vollkommen neuen Art. Damit wollen wir nicht nur neue Zielgruppen für den Tennissport begeistern, sondern an unsere virtuellen Highlights im Rahmen unserer Metaverse-Präsenz anknüpfen und sie auf das nächste Level heben. Mit dem VR-Tennisturnier unterstreichen wir die Kompetenz von LAOLA1 als Innovationsträger und Pionier der Branche.“

Gregory Gettinger, CEO VR Motion-Learning: „Wir sind stolz, dass unsere VR-Tennis-App ‚TENNIS ESPORTS‘ für das erste VR-Tennisturnier in Europa – und ausgerechnet auch noch in unserem Heimatland Österreich – zum Einsatz kommt. Die App bietet ein realistisches und immersives Tenniserlebnis, das Tennisfans auf der ganzen Welt begeistern wird.“ 

Dominik Beier, Managing Director e|motion Group: „Es ist aufregend zu sehen, wie Virtual Reality das Sporterlebnis revolutioniert. Wir freuen uns als Vermarkter und Organisatoren der Erste Bank Open an diesem innovativen Turnierformat teilzunehmen.“

Thomas Schweda, Geschäftsführer Österreichischer Tennisverband (ÖTV): „Wir sind stolz darauf, Teil dieses wegweisenden VR-Tennisturniers zu sein und sind sicher, dass es die Tennis-Community begeistern wird. Wir sehen in VR eine großartige Chance, unseren Sport einem noch größeren Publikum zugänglich zu machen.“ 

Wann wie wo?

Das VR-Tennisturnier findet vom 2. bis 27. Oktober statt und steht jedem offen. Im Gegensatz zu echten Tennisturnieren können hier beliebig viele TeilnehmerInnen mitspielen – egal wie alt, ob mit oder ohne körperliche Beeinträchtigung, Laie oder Profi. Die einzigen technischen Voraussetzungen sind: Eine VR-Brille Meta Quest 2 oder PRO, die TENNIS ESPORTS App, eine Internetverbindung und eine Spielfläche von ca. 3m x 3m. Das VR Racket Handle ist optional. 

Die ersten 20 lokalen Spieler erhalten eine Eintrittskarte zum Tennis Esports Finale am 27. Oktober auf dem Heumarkt, wo sie sich auf ein umfangreiches Wilson-Paket im Wert von 250 Euro freuen können. Auf den Sieger des Turniers warten zusätzlich 1.000 Euro in bar und auf den Zweitplatzierten 500 Euro. Das Finale findet um 18 Uhr auf dem Centercourt des Heumarktes statt und wird unter anderem auf laola1.at gestreamt.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.