Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Landwirt.com

Thomas Mühlbacher, einer der beiden Geschäftsführer von Landwirt.com

Landwirt.com: Mit künstlicher Intelligenz zum rascheren Landmaschinen-Verkauf

Landwirt.com führt eine bahnbrechende KI-Technologie ein, um die Maschinenerfassung für HändlerInnen und LandwirtInnen zu vereinfachen. Thomas Mühlbacher, Co-CEO von landwirt.com, wird übrigens bei der JETZT E-Mail am 31. Jänner 2024 am Panel mitdiskutieren.

Landwirt.com setzt mit künstlicher Intelligenz erneut Maßstäbe in der Branche. Diesmal mit einer innovativen, KI-gestützten Lösung zur Maschinenerfassung. In den vergangenen Monaten hat das Unternehmen intensiv an der Entwicklung gearbeitet, um HändlerInnen und auch LandwirtInnen eine effizientere Möglichkeit zu bieten, Traktoren, Mähdrescher, Erntegeräte uvm. zu erfassen und zu vermarkten.

„Bei Landwirt.com glauben wir an die kontinuierliche Innovation und die sinnvolle Integration von Technologien, die unseren HändlerInnen einen echten Mehrwert bieten. Unsere KI-gestützte Maschinenerfassung ist ein weiterer Schritt in diese Richtung”, sagt Thomas Mühlbacher, einer der beiden Geschäftsführer von Landwirt.com. Durch die Integration von Data Mining und künstliche Intelligenz wird die Erfassung von landwirtschaftlichen Geräten auf Landwirt.com so einfach wie nie zuvor. Mit nur wenigen Klicks können HändlerInnen jetzt neue Maschinen mühelos hinzufügen.

„Das ist für mich persönlich eine sehr große Arbeitserleichterung, Daten können schneller erfasst und Fotos leichter hochgeladen werden. Die meiste Zeit erspart man sich bei der Beschreibungseingabe der Maschinen durch die Funktion ‚KI Beschreibung generieren’. Die Datenqualität wird ebenso enorm verbessert“, erzählt der Händler Markus Lackner von Gady Landmaschinen aus der Südsteiermark.

Das (Lern)-Modell

Als Basis für die Modellvorschläge dienen rund 3,5 Millionen Maschineninserate auf Landwirt.com der letzten 15 Jahre. Daraus wurde ein Modell mit rund 30.000 Modellvorschlägen trainiert, kombiniert mit Modelldaten der Eurotax-Listen. Zu diesen Modellvorschlägen wurden knapp 300.000 Ausstattungsmerkmale erkannt und Wahrscheinlichkeiten ermittelt, welche Modelle die zutreffenden Merkmale haben könnten.

Auch der Händler Lukas Ertl von LTH Landtechnik in der Oststeiermark ist begeistert: „Das ist eine sehr gute Idee, weil die KI-Generierung ein sehr große Zeitersparnis für die Erstellung der Produktbeschreibung ist. Dazu können Produkte besser und effizienter präsentiert werden.” Durch die KI-gestützte Dateneingabe wird der Aufwand minimiert, also die Datenerfassung von Maschinen erleichtert. Zusätzlich werden in Kombination mit ChatGPT automatisch passende Beschreibungen generiert, dies ist eine zusätzliche enorme Zeitersparnis.

„Für unsere HändlerInnen sind wir mehr als nur eine Plattform. Wir verstehen uns als Partner und bieten maßgeschneiderte Lösungen. Unser Fokus liegt nicht nur darauf, die Maschinen online zu präsentieren,
sondern auch sicherzustellen, dass sie von der passenden Zielgruppe wahrgenommen und gefunden werden“, erklärt Thomas Mühlbacher.

Sehen Sie landwirt.com-Co-Geschäftsführer Thomas Mühlbacher live in Wien am 31. Jänner 2024 bei der Fachkonferenz JETZT E‑Mail. Mühlbacher wird Teil eines Panels sein mit dem Titel „Noch besser, noch effizienter, noch ausgefuchster, noch automatisierter: E‑Mail Marketing im KI-Zeitalter”. JETZT hier Tickets sichern!

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.