© Stefan Gergely

Markus Hinterleitner ist neuer Chief Technology Officer (CTO) bei Österreichs größter Online-Jobplattform karriere.at

karriere.at begrüßt neuen Chief Technology Officer: Markus Hinterleitner

Der E-Commerce-Experte Markus Hinterleitner hat zu Jahresbeginn die Leitung des IT-Bereichs bei Österreichs Jobplattform karriere.at übernommen. Unter anderem will er Bewerbungen über Mobiltgeräte verbessern.

In seiner neuen Rolle als CTO bei karriere.at wird Hinterleitner den Bewerbungsprozess über die Jobplattform weiter optimieren: User werden in der Lage sein, sich mit nur einem Klick bei einem Unternehmen zu bewerben. Auch die Bewerbung über Mobilgeräte soll weiter verbessert werden.

„In Zeiten des Personal- und Fachkräftemangels ist es das Gebot der Stunde, den Online-Bewerbungsprozess so einfach wie möglich zu gestalten. Ich freue mich, ab sofort mit dem Team von karriere.at dazu beizutragen, dass wir mit neuen Technologien und verlässlichen Prozessen die Geschäftsfähigkeiten von karriere.at weiter ausbauen und damit den Jobsuchenden das Leben etwas leichter machen“, so Markus Hinterleitner zu seiner neuen Position.

„Wir freuen uns, mit Markus Hinterleitner einen CTO mit über 20 Jahren Berufserfahrung in der Softwareentwicklung und dem IT-Management gewonnen zu haben. Er ist die optimale Besetzung, um karriere.at noch userfreundlicher zu machen und sicherzustellen, dass Bewerbungen schnell und verlässlich bei den Arbeitgebern eintreffen“, sagt Georg Konjovic, CEO von karriere.at.

Bisherige Karriere

Markus Hinterleitner war ab 2002 im REWE Konzern tätig, zuletzt als Chief Technology Officer (CTO) bei der REWE International AG. In dieser Funktion verantwortete er ab 2016 den Aufbau der Einheit RIAG.digital am Standort Wien, mit dem Ziel, die technologische Modernisierung voranzutreiben und agile Arbeitsweisen zu implementieren. Der Niederösterreicher arbeitete mit seinem Team unter anderem an den technologischen Grundlagen für den Jö-Bonusclub sowie an den eCommerce- und Fulfillmentlösungen.