Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Die Awardshow Champion of the year 2023 in der Kategorie Agenturen und in der Kategorie Auftraggeber vereint: Helene Roba (WienTourismus), Mike Nagy (Jung von Matt/Donau), Sandra Tiller und Lukas Merl (beide WienTourismus).

Jung von Matt/Donau (Agenturen) und WienTourismus (Auftraggeber) sind Awardshow Champions of the year 2023

INTERNET WORLD Austria und MOMENTUM Wien haben eine Rangreihung der bei relevanten nationalen und internationalen Awardshows in digitalen Wettbewerben bzw. in digitalen Kategorien meistausgezeichneten Agenturen und Auftraggeber aus Österreich vorgenommen.

Zwei Sieger mit Respektabstand zum jeweils Zweitplatzierten bringt die dritte Auflage der Awardshow Champion of the year Awards für das Jahr 2023 hervor: Jung von Matt/Donau gewinnt wie im Vorjahr die Awardshow Champion of the year Awards in der Kategorie Agenturen – und zwar mit deutlichem Abstand vor Demner, Merlicek und Bergmann/DMB. auf Rang 2 und Wien Nord Serviceplan auf Rang 3. Im Ranking der Auftraggeber mit den meisten Awards für Digital-Marketing-Einreichungen bei nationalen und internationalen Awardshows 2023 siegte – ebenfalls wie im Vorjahr – WienTourismus vor dem Museum für angewandte Kunst (MAK) und Burger King. Was die von media4more gesponserten Awardshow Champion of the year Awards sind, ist schnell erklärt: Die Fachmedienplattform INTERNET WORLD Austria (www.internetworld.at) hat gemeinsam mit der Agentur MOMENTUM Wien eine Rangreihung der bei relevanten nationalen und internationalen Awardshows in digitalen Wettbewerben bzw. in digitalen Kategorien meistausgezeichneten Kommunikationsagenturen aus Österreich erstellt. Die einzelnen Awardshows sind nach Relevanz für die digitale Disziplin und für die Kreativbranche insgesamt mit einem Faktor gewichtet. Für die jeweils gewonnen Awards (Grand Prix, Gold, Silber, Bronze, Finalist/Shortlist/Nominierung) werden Punkte verliehen und diese mit dem Faktor des jeweiligen Awards multipliziert. Die Erstellung des Rankings erfolgt jeweils im Jänner für das Vorjahr und wird penibel mit den gerankten Agenturen gegengecheckt und abgestimmt.

Meistausgezeichnete Agentur: Jung von Matt/Donau

Die auf Platz 1 bei den Awardshow Champion of the year Awards platzierte Agentur Jung von Matt/Donau konnte mit 34 Awards für Auftraggeber wie WienTourismus, Caritas Österreich, Erste Bank, refurbed, Bundesministerium für Klimaschutz, Bundesministerium für Kunst und Kultur, win2day, Bundesministerium für Soziales und Gesundheit und Burger King bei den größten heimischen Awardshows punkten. Die zweitplatzierte Agentur Demner, Merlicek und Bergmann/DMB. sammelte ihre Punkte für Auftraggeber wie Wiener Städtische, MAK, Ukrainische Samstagsschule, Möbelix, CCA und Vöslauer bei internationalen und einer ganzen Reihe von heimischen Wettbewerben. Die auf Platz 3 rangierende Agentur Wien Nord Serviceplan, die ihre Punkte mit Kampagnen für Burgenland Tourismus, Leopold Museum, Casinos Austria, IAA Austria und Hutchison 3 sammelte, gewann 13 Awards bei heimischen Wettbewerben. Auf den Plätzen 4 bis 10 finden sich folgende Agenturen: Havas Media, Media 1, EssenceMediacom, dentsu, Ogilvy Wien, mediaplus und Team Violet (ex aequo auf Platz 9) sowie elements.at.

Meistausgezeichneter Auftraggeber: WienTourismus

Analog zum Awardshow Champion of the year Award der Agenturen erfolgte in Kooperation mit dem Bewerbssponsor media4more auch eine Rangreihung der Auftraggeber mit den meisten Awards für Digital-Marketing-Einreichungen bei nationalen und internationalen Awardshows 2023. Awardshow Champion of the year bei den Auftraggebern für 2023 ist – ebenfalls wie im Vorjahr – WienTourismus mit einer ganzen Reihe von Auszeichnungen für Kampagnen wie „Vienna strips in onlyfans“, „Get me out Freud“ oder „United Cities of Tourism – Karl isn’t happy“. Den zweiten Rang beim Awardshow Champion of the year Award in der Kategorie Auftraggeber belegt Museum für angewandte Kunst (MAK), Rang 3 geht an Burger King. Auf den Rängen 4 bis 10 finden sich folgende werbetreibenden Unternehmen: Bayer Austria, Ströck Brot, Österreichische Post, Ukrainische Samstagsschule Wien, KIA Austria, Leopold Museum und Erste Bank und Sparkassen.

Die Gesamtwertung des Awardshow Champion of the year Awards – für Agenturen und für Auftraggeber– finden Sie hier: https://digitalsuperhero.at/digital-superheroes-2023/award-show-champions-2023/

Das aktuelle Regelwerk der Awardshow Champion of the year Awards für das Jahr 2023 können Sie hier nachlesen: https://momentum.wien/download/award-show-champion-2023-regularien/

Die Top 3 im Überblick 

Awardshow Champion of the year Agenturen: Jung von Matt/Donau

2. Platz: Demner, Merlicek und Bergmann/DMB.

3. Platz: Wien Nord Serviceplan

Jung von Matt/Donau (Agenturen) und WienTourismus (Auftraggeber) sind Awardshow Champions of the year 2023

Mike Nagy, Geschäftsführer Kreation Jung von Matt/Donau, durfte sich als Awardshow Champion of the year 2023 in der Kategorie Agenturen feiern lassen. iab-Austria-Präsidentin Rut Morawetz, Bewerbssponsor Peter Rosenkranz, Founder von media4more sowie Martin Holzer vom Sponsor Kronehit gratulieren.

Awardshow Champion of the year Auftraggeber: WienTourismus

2. Platz: Museum für angewandte Kunst (MAK)

3. Platz: Burger King

Jung von Matt/Donau (Agenturen) und WienTourismus (Auftraggeber) sind Awardshow Champions of the year 2023

Sandra Tiller, Lukas Merl und Helene Roba von WienTourismus wurden als Awardshow Champions of the year 2023 in der Kategorie Auftraggeber gewürdigt. iab-Austria-Präsidentin Rut Morawetz, Bewerbssponsor Peter Rosenkranz, Founder von media4more sowie Martin Holzer vom Sponsor Kronehit gratulieren.

Picture of Maximilian Mondel

Maximilian Mondel

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.