© MOMENTUM Wien

Die KonferenzteilnehmerInnen beim Workshop von Nicola Dietrich

JETZT Conversion: Das war der Training Day am 29. März

Der Training Day der JETZT Conversion Fachkonferenz am 29. März umfasste insgesamt vier Workshops von Top-TrainerInnen rund um die Themenkreise Customer Journey und Conversion-Optimierung.
JETZT Conversion: Das war der Training Day am 29. März
MOMENTUM Wien

Der Training Day der Fachkonferenz JETZT Conversion am 29. März 2022 stand unter dem Generalmotto „Customer Journey und Conversion-Optimierung”. 

Erster Workshop von COPE Content Performance Group

Nach einer kurzen Einführung startete der Training Day mit dem Workshop von Nicola Dietrich von der COPE Content Performance Group. Der Titel des Workshops ist Programm „Mehr Leads mit relevanten Inhalten entlang der Customer Journey”. Dietrich startete mit Insights und Begriffsdefinitionen, wie zum Beispiel, was allgemein „Leads” sind, was an Daten so besonders für Unternehmen ist und wie diese optimal generiert werden und verarbeitet werden können. Dies führte zum Generalthema „Marketing Automation”, also einer Technologie-Software, die hilft zu erkennen, welche User mit der Marke/dem Unternehmen in Kontakt stehen. Dietrich stellte vier Cases vor und teilte diese in Gruppenarbeiten ein, die am Ende des Workshops im Plenum besprochen wurden.

JETZT Conversion: Das war der Training Day am 29. März
Die KonferenzteilnehmerInnen beim Workshop von Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer und Mitglied der Geschäftsleitung bei der COPE Content Performance Group (COPE)
Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Zweiter Workshop von FOLLOW Austria

Der zweite Vortrag des Vormittages im Rahmen des Training Day der JETZT Conversion startete mit einer kleinen Vorstellungsrunde, um den Vortragenden den Status Quo des Wissenstandes über Influencer Marketing aufzuzeigen. Die Vortragenden sind Pedram Parsaian und Ilja Jay Lawal von der Influencer-Agentur FOLLOW Austria, die den zweiten Workshop mit dem Titel „Influencer? Klingt ansteckend, ist es aber nicht!” hielten. Als die beiden die Influencer-Agentur gründeten, war Influencer Marketing „noch nicht so cool, wie es jetzt ist”. Nachdem Pedram und Ilja auch ein Mode-Label haben, kam es dazu, den Schritt in den Influencer-Agenturen-Bereich zu starten. Weiters haben die beiden Speaker auch eine Agentur „Ghost”, die MusikerInnen vermarktet. Für beide steht „Experience über allem”. Für Pedram ist ein „Influencer nicht mehr als eine Person, die Einfluss hat” – das können Leute sein mit 1.000 Followern (Micro-Influencer), aber auch große Namen, mit über 1 Million Follower. Spannend für Unternehmen ist dabei, woher die Follower kommen und warum diese einem Unternehmen/einer Marke folgen. Einige Best Practice-Beispiele folgten – von Kunden bis (Influencer-) Veranstaltungen.

JETZT Conversion: Das war der Training Day am 29. März
Die Speaker des zweiten Workshops: Pedram Parsaian und Ilja Jay Lawal (FOLLOW Austria)
Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Dritter Workshop von SlopeLift

Nach der Mittagspause ging es weiter mit dem Workshop „Feedoptimierung, aber richtig” von Aaron Diekmann, Online Marketing Consultant bei SlopeLift. Die erste Breakout Session im Rahmen des dritten Workshops handelte davon, dass die KonferenzteilnehmerInnen anhand eines selbst gewählten Beispiels die Frage beantworten sollen „Wie und wo soll mein Produkt entlang der Customer Journey präsentiert werden?” Auch diese gewonnen Ergebnisse wurden im Anschluss im Plenum besprochen und analysiert. Eine weitere Breakout Session erfragte von den KonfernzteilnehmerInnen – angelehnt an der ersten Session – Attribute für das vorherige Produkt-Beispiel zu definieren, die im Anschluss erneut gemeinsam besprochen wurden. Diekmann schloss den Workshop mit einem Case, der das eben Erlernte nochmals anhand einer Situation, dem Task sowie einer Aktion zusammenfasste. Außerdem lieferte Diekmann praxisnahe Tipps und Tricks rund um Datengenerierung und ‑analyse, die in der dritten Breakout Session von den KonferenzteilnehmerInnen in Anwendung gebracht wurden.
 

JETZT Conversion: Das war der Training Day am 29. März
Der Speaker des dritten Workshops: Aaron Diekmann (SlopeLift)
Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Vierter Workshop von E‑Mail Marketing Academy

Der letzte Workshop im Rahmen des Training Day der Fachkonferenz JETZT Conversion mit dem Titel „Optimierung für Newsletter von A bis Z – Best Practices, Beispiele und (richtig coole) Ergebnisse” von Michael Kornfeld, Gründer der E‑Mail-Marketing Academy und Geschäftsführer von dialog-Mail. Kornfeld startete damit, dass Newsletter-Marketing für ihn ein wahrer Durchbruch ist. Aber: „Man muss testen, um etwas zu lernen.” Anhand einer Versand-Matrix, die sich im Rahmen einer Studie von Kornfeld ergab, analysierte Kornfeld den bestmöglichen Zeitpunkt, um einen Newsletter zu versenden. Denn: Die Öffnungsrate ist sehr stark vom Versandzeitpunkt des Newsletters abhängig. Dabei kostet ein A/B‑Test in diesem Zusammenhang nicht einmal etwas, einfach die E‑Mail an unterschiedlichen Zeitpunkten versenden und über die Ergebnisse staunen. Ein Nachteil des A/B‑Tests ist allerdings, „dass es keine Wechselwirkungen aufspüren kann.” Weitere wichtige Faktoren zum Testen: die Testgröße, der Betreff, der Absender, die Länge der Texte, die Größe der Bilder und viele viele mehr.
 

JETZT Conversion: Das war der Training Day am 29. März
Michael Kornfeld, Gründer der E Mail Marketing Academy und Geschäftsführer von dialog-Mail, bei dem vierten Workshop der JETZT Conversion.
Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien