Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Pixabay

IAS vereint erstmals Mediaqualität und Eye Tracking in einem Attention-Produkt

Die neue Messlösung IAS Quality Attention ist ab sofort generell verfügbar. Weltweite Advertiser profitieren von transparenten Aufmerksamkeitsmetriken zur Optimierung ihrer Mediaqualität und der daraus resultierenden Geschäftserfolge.

Integral Ad Science (IAS), eine der führenden globalen Plattformen für Mediamessung und ‑optimierung, hat seine neuartige Messlösung IAS Quality Attention generell verfügbar gemacht. Mit Quality Attention bietet IAS ab sofort allen Advertisern die nächste Produkt-Generation zur Messung der Aufmerksamkeitsqualität, die erstmals die Optimierung der digitalen Mediaqualität und Eye Tracking mit maschinellem Lernen in nur einer Lösung vereint. Das neue Produkt unterstützt die Advertiser mit transparenten Aufmerksamkeitsmetriken dabei, die Wirkung ihrer digitalen Werbekampagnen, ihre Markenbekanntheit sowie den Return on Investment (ROI) und ihre Conversions nachhaltig zu verbessern.

Mit Quality Attention können Advertiser eine höhere Aufmerksamkeit erzielen, um die Kampagnenleistung zu steigern. Hierzu nutzt die Lösung moderne Machine-Learning-Technologie, aussagekräftige Daten aus der Eye-Tracking-Technologie von Lumen Research und eine Vielzahl von Signalen, die im Rahmen der IAS-Kerntechnologie gewonnen werden (u. a. die Viewability, Ad Situation und Nutzerinteraktion) und gewichtet sie zu einem einzigen Attention Score. Das IAS-Aufmerksamkeitsmodell wurde entwickelt, um vorherzusagen, ob eine Impression mit höherer Wahrscheinlichkeit zum Geschäftserfolg führt, einschließlich der gewünschten Awareness, Consideration und Conversion.

„Die Messung der Aufmerksamkeit dient als wertvolle Grundlage für effiziente Maßnahmen, die Advertisern hervorragende Ergebnisse liefern“, so Yannis Dosios, Chief Commercial Officer bei Integral Ad Science. „Unser Quality Attention-Produkt wurde eigens entwickelt, um Marken und Agenturen dabei zu unterstützen, erfolgreich durch das Media-Gewirr zu navigieren und nahtlos zu verstehen, wie sich die Sichtbarkeit von Media, das Werbeumfeld und die Kundeninteraktion auf die Kampagnenleistung auswirken. Unsere Forschungen haben ergeben, dass Marken, die sich darauf konzentrieren, höhere IAS-Attention-Scores zu erzielen, ihre Conversion Rates um bis zu 130 Prozent steigern und somit einen besseren Return on Investment erzielen.“

Neue Lösung IAS Quality Attention bietet weltweit folgendes

  • Ein fortschrittliches Machine-Learning-Modell: Ein einzigartiger Blick auf die Attention Performance von Kampagnen, trainiert auf der Grundlage eines Datenpools mit Milliarden von Impressionen und Millionen von Conversion-Events.
  • Nachgewiesene Performance und Markenergebnisse: Bis zu 130 Prozent höhere Conversion Rates im Vergleich zu aufmerksamkeitsschwachen Impressionen – höhere Attention Scores führen zu einer um 91 Prozent höheren Markenberücksichtigung und zu einer um 166 Prozent höheren Kaufabsicht.
  • Verknüpfung von Mediaqualität und Human Attention: IAS ist das erste Unternehmen, das einen der weltweit größten biometrischen Datensätze zur Verbraucheraufmerksamkeit mit Mediaqualitätsmetriken kombiniert, um weltweiten Advertisern ein genaues Bild der Aufmerksamkeitsqualität zu bieten.

Das globale Gesundheitsunternehmen Sanofi geht mit IAS schon heute über die traditionellen Wege der Mediamessung hinaus. Mit Erfolg: „Wir wissen, dass eine hohe Anzeigendichte nicht nur eine frustrierende Erfahrung für die Konsument*innen ist, sondern auch mit der Aufmerksamkeit und dem CO2-Fußabdruck korreliert: Eine geringere Anzeigendichte erzeugt mehr Aufmerksamkeit und weniger CO2“, so Anna Kechekmadze, Global Digital Media Lead bei Sanofi CHC. 

„Unsere Partnerschaft mit IAS im Bereich der Aufmerksamkeitsqualität gibt uns Aufschluss darüber, welche Rolle die Aufmerksamkeit bei der Verringerung von Ad Fatigue und der Verbesserung der Inventarqualität sowie der Media-KPIs spielt.“

IAS und Lumen Research kündigten ihre erste Partnerschaft bereits in 2023 an, um die Messung von digitalen Ad Impressions für aufmerksamkeitsstarke Werbung zu verbessern. Jetzt haben IAS-Kunden eine noch leistungsstärkere Möglichkeit, genau zu verfolgen, welche Ad Impressions Aufmerksamkeit erregen und zu erfolgreich Geschäftsergebnissen führen.

„Wir freuen uns über die Entwicklung unserer Partnerschaft mit IAS und darüber, wie wir Advertisern ein transparentes und genaueres Bild ihrer Aufmerksamkeitsqualität bieten können“, so Mike Follett, CEO von Lumen Research. „Indem wir unsere hochmodernen Eye-Tracking-Daten in das Attention Modell von IAS einbringen, haben Advertiser Zugang zu den aussagekräftigsten prädiktiven Aufmerksamkeitsmodellen, die sie im großen Stil für sich nutzen können.“

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.