Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© cityfoto.at

Großer Andrang bei den OÖN Digital Days in Linz

Am 27. und 28. September 2023 versammeln die OÖNachrichten Digital Days erneut ExperInnen aus dem Digital-Bereich in Linz. Der erste Tag war bereits sehr gut besucht und hielt ein spannendes Programm bereit.

Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen ließen sich Hunderte BesucherInnen den ersten von zwei Tagen bei den OÖN Digital Days in Linz nicht entgehen, so die OÖNachrichten. Auf drei Bühnen sprachen gaben DigitalisierungsexpertInnen Einblicke in die Welt der Künstlichen Intelligenz, die digitale Transformation von Unternehmen und Österreichs Chancen als Digitalstandort. 

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das OÖN-Forum in den Promenaden Galerien in Linz bereits bei der Eröffnung am Vormittag (27. September). OÖN-Chefredakteurin Susanne Dickstein und OÖN-Anzeigenchef Bernd Kirisits sprachen über die digitale Transformation der Tageszeitung. Die bereits sechste Auflage zeige, dass die Digital Days bereits zu einer Institution geworden seien, betonten beide. „Für uns als Medium bedeutet Digitalisierung, dass wir versuchen, das große Ganze zu sehen und die gesamte Klaviatur zu bespielen: Print, online, TV und Social-Media-Kanäle. Und ich denke, das gelingt uns gut”, sagte Dickstein. Kirisits erinnerte an die Anfänge im Jahr 2018 und daran, wie sehr die Veranstaltung seither gewachsen sei: „Zu uns nach Linz kommen Jahr für Jahr Top-Speaker, wir haben eine tolle Veranstaltung etabliert.”

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„The Four” von Scott Galloway

„Die vier apokalyptischen Reiter“ – so bezeichnet Marketing-Guru Galloway Amazon, Apple, Facebook und Google. Diese Tech-Giganten haben nicht nur neue Geschäftsmodelle entwickelt, sie haben die Regeln des Wirtschaftslebens und für Erfolg neu definiert.