Bernd Platzer, Gründer und Geschäftsführer von Purpur Media
© MOMENTUM/Max Bruckner

Bernd Platzer, Gründer und Geschäftsführer von Purpur Media

Gaming: Purpur Media erweitert Werbeportfolio um Top-Games wie FIFA Mobile, Sims Mobile oder Candy Crush

Die Vermarktungsagentur Purpur Media reagiert auf das wachsende Interesse an Gaming und erweitert sein PUR YOUNG-Portfolio um einige der heißesten Aktien im internationalen Games-Business.

Die Vermarktungsagentur Purpur Media weitet ihr Engagement im Gaming-Bereich aus und hat mit Anfang 2023 ihr PUR YOUNG-Portfolio um einige bekannte Games, Gaming Brands und Gaming Portale erweitert. Ab sofort können heimische Unternehmen und Marken via Purpur Media In-Game Ads, In-Menue Ads und Rewarded Video Ads bei Top-Games wie FIFA Mobile, Sims Mobile, Candy Crush, Bubble Witch 3, Real Racing oder Need for Speed buchen. Das Gaming & Entertainment-Portfolio des Teams um Gründer und Geschäftsführer Bernd Platzer wurde um die Anbieter EA Games, Ubisoft, Sonic und Activision Blizzard stark vergrößert. Der Gaming-Webseiten-Pool wurde unter anderem um buffed.de, pcgames.de, spieletipps.de, microsoftcasualgames.com, kartenspielen.de, poki.at und overwolf.com erweitert.

Alle Werbemittel für Gaming-Marken und ‑Webseiten-Pool aus dem PUR YOUNG-Portfolio können IO, aber auch programmatisch gebucht und auf allen gängigen Devices (Mobile, Desktop, Konsolen und Devices) ausgespielt werden. Die Games, Marken und Webseiten bieten für alle Geschmäcker etwas: Trivia, Casual, Sports, Adventure, Strategy und RPG sind im PUR YOUNG-Portfolio der Purpur Media vertreten.

Österreich: 5,8 Millionen Gamer-Markt

„Mittels Werbung in Games-Umfeldern erreicht man jene Werbezielgruppen, die man mit den meisten anderen Werbemedien – ganz egal ob offline oder online – nicht erreicht. Wir setzen konsequent auf In-Game Ads, In-Menue Ads und Rewarded Video Ads, weil es relevante Werbeformen sind und diese für viele Marke die einzige Möglichkeit darstellen, an gewisse Zielgruppen heranzukommen“, erklärt Konrad Mayr-Pernek, Business Development Manager von Purpur Media.

Der heimische Gaming-Markt wächst und wächst – alleine in Österreich gibt es laut dem US-Gaming-Konzern Activition Blizzard rund 5,8 Millionen Gamer, die durchschnittlich 13 Stunden pro Woche vor einem Spiel sitzen. Mit 52 Prozent Männern und 48 Prozent Frauen ist – entgegen möglichen Erwartungen – das Geschlechterverhältnis ziemlich ausgeglichen. Die Mehrheit (42 Prozent) der Gamer spielt am liebsten über das Smartphone, gefolgt von 28 Prozent auf einer Konsole und 26 Prozent am PC.

„In-Game Ads, In-Menue Ads und Rewarded Video Ads überzeugen mit der häufigen und regelmäßigen Nutzung durch die User, mit einer relevanten Reichweite und mit der relativ langen Verweildauer der User. Wir sind froh, dass wir Games und Gaming-Umfelder bereits vor mehr als zwei Jahren ins Angebotsportfolio der bei uns buchbaren Werbeformen integriert haben, da es das Purpur Media-Inventar sinnvoll abrundet“, ergänzt Purpur Media-Founder Bernd Platzer.