Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Elisabeth Kessler/MOMENTUM Wien

Mit einer für eine Finanzmarketing-Fachkonferenz unerwarteten Keynote eröffnete Thomas Neuburger (Hermann Fleischlos, Funghi Pads) den Nachmittag der ForumF Konferenz und führte in das das Themenfeld disruptives Innovationsmanagement ein.

ForumF Konferenz: Wer im Finanz-Marketing jetzt nicht auf Transformation, Disruption und Innovation setzt, hinkt bald hinterher

Die ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2023: Transformation, Disruption, Innovation“ lieferte den TeilnehmerInnen am 26. September Inspiration für Produktinnovationen sowie clevere Marketing- und Werbestrategien für die Finanzwelt.

Ein buntes Kaleidoskop an Themen – von Künstlicher Intelligenz und Metaverse über Innovationskultur und digitaler Transformation bis hin zu disruptiven Produktwelten und kreativen Werbestrategien – bot die ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2023: Transformation, Disruption, Innovation“ den 95 KonferenzteilnehmerInnen am 26. September 2023 im Ringstraßenhotel Palais Hansen Kempinski in der Wiener Innenstadt.

In Form von Keynotes, Best Cases und Diskussionsrunden widmete sich die Finance Marketing Benchmark 2023 zum bereits dritten Mal nach 2021 und 2022 den spannendsten Entwicklungen im Bereich Marketing und Marktkommunikation für Finanzprodukte.

Die Opening Keynote der „Finance Marketing Benchmark 2023: Transformation, Disruption, Innovation“ steuerte Sargon Korkis, Vice President Digital Experience Services von DCX Capgemini in Berlin, bei. Korkis erläuterte, was es mit dem Metaverse-Hype auf sich hat und inwiefern Banken und Versicherungen darauf vorbereitet sein sollten. Korkis geht davon aus, dass auch Finanzdienstleister ein relevanter Player im Metaverse sein werden, wobei es eines eigenen Business Models bedürfe: „Im Metaverse braucht es ein anderes Geschäftsmodell als in der realen Welt. Dessen muss man sich bewusst werden.“ Und zwar in Hinblick auf Einlagen, Zahlungsverkehr, Kreditgebarungen, Investmentmöglichkeiten und Regulierung: Korkis abschließend: „Die Banken schlüpfen im Metaverse in eine andere Rolle. Es geht zunehmend um die Verwaltung neuer Arten digitaler Vermögenswerte – von Kryto-Assets über NFTs zu virtuellen Immobilien. Und es geht auch um die Lösung der Probleme der dezentralen Finanzinfrastruktur.“

Als zweiter Vortragender der ForumF Konferenz fungierte tubics-Founder Matthias Funk, der eine exklusiv für die ForumF Konferenz erstellte Studie präsentierte, in der aufgezeigt wird, wie Banken und Versicherungen in Österreich, Deutschland und der Schweiz YouTube-Marketingstrategien einsetzen und inwiefern sie damit auch punkten. Funks Tipp an Banken und Versicherungen: „Man muss (Finanz-)Themen zu Love Topics machen.“ Und: „Wählen Sie ansprechende Vorschaubilder für die Videos aus, nutzen Sie YouTube Shorts, setzen Sie mehrere ProtagonistInnen ein und besetzen bzw. behandeln Sie durchaus auch Nischen(themen).“

Im Rahmen eines Fireside Chat erläuterte Visa-Austria-Country Managerin Stefanie Ahammer, warum sich Visa bei den Olympischen Spielen engagiert und was das mit Bankpartnern und dem Endkonsumenten zu tun hat. Ahammers Credo: „Ich glaube es ist wichtig, EndkonsumentInnen nicht zu verwirren und ihnen einfach die Payment-Lösung – in welcher Form auch immer – zu bieten, die sie gerne nutzen. Visa ist ein Netzwerk, dass Transaktionen der KonsumentInnen sicher zu den HändlerInnen bringt. Ob das per Smartphone, Karte oder Uhr stattfinden soll, ist für uns nachrangig. Krypto- und digitale Währungen beobachten wir stetig und schauen, inwiefern das künftig auch über unser Netzwerk möglich ist.“

Als Abschluss des Vormittags bei der ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2023: Transformation, Disruption, Innovation“ steuerten Marcel Nicka-Stöckl von der Agentur netzeffekt und Anna Aubrunner von der Falkensteiner Michaeler Tourism Groueine Best Practice Keynote über Crowdinvesting bei.

Disruptive Produktwelten, transformative Herangehensweisen

Mit einer eigentlich bei einer Finanzmarketing-Fachkonferenz unerwarteten Keynote startete die „Finance Marketing Benchmark 2023“ in den Nachmittag. Thomas Neuburger (Hermann Fleischlos, Funghi Pads) plauderte in hohem Maße inspirierend über das Erfinden neuer Produktkategorien und ermutigte die KonferenzteilnehmerInnen dazu, gedanklich aus dem alltäglichen Trott auszubrechen und neue Wege zu beschreiten.

Nach Thomas Neuburger betrat ein veritabler Superstar die Bühne, nämlich Gregor Schlierenzauer, der erfolgreichsten Skispringer aller Zeiten. In seiner Rolle als Investor beim innovativen Vermögensverwalter froots sprach Schlierenzauer gemeinsam mit David Mayer-Heinisch, dem Founder von froots, über disruptive Modelle im Vermögensaufbau. „Wir haben in der Finanzindustrie ein Riesenproblem: Die Menschen haben das Vertrauen verloren“, weiß Mayer-Heinisch. Und genau dieses versucht froots zurückzugewinnen. Denn froots kombiniert Best Practices aus allen Marktsegmenten: den menschlichen Fondsmanager + einem Robo-Advisor + die Kundennähe der Privatbanken. Die froots-Erfolgsformel: „froots ist 100 Prozent unabhängig. Wir investieren genau dort, wo unsere KundInnen investieren. Wir gehen systematisch vor. Und wir bauen maßgeschneiderte Lösungen und keine Produkte von der Stange.“

Wird die KI eine Gamechanger für das Finanzmarketing?

Eine angeregte Podiumsdiskussion widmete sich danach unter der Moderation von ForumF-Gründer Peter Neubauer dem Thema „Wie Künstliche Intelligenz Marketing und Werbung in der Finanzindustrie verändern wird“. Als Mitdiskutanten fungierten Gerald Resch (Bankenverband), Alexander Schuch (George Labs/Erste Bank), Millad Shahini (Allianz), Michael Katzlberger (Katzlberger Consulting), Pauline Schreuder (Raiffeisen Digital Bank) und Stefan Egg (Capco). Das gesamte Podium war sich über die disruptive Kraft von KI einig und beschrieben die vielen neuen Möglichkeiten, die sich durch die KI ergeben: von automatisierten Chatbots über individualisierte Marketing- und Werbeaktionen bis hin zu Frauddetektion und Vorhersagen über Börsenentwicklungen.

Zum Abschluss der ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2023“ zeigte MOMENTUM-Co-Founder Maximilian Mondel die besten Kampagnen von Banken und Versicherungen weltweit und diskutierte diese mit Werber René Pichler (Agentur AANDRS) und Nina Tamerl, Founder der smarten Healthcare-Plattform Roodie.

Die nächstjährige ForumF Konferenz „Finance Marketing Benchmark 2024: Transformation, Disruption, Innovation“ wird aller Voraussicht nach am 2. Oktober 2024 in Wien in Szene gehen.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.