© Pixabay

FH Joanneum und Österreichische Medienakademie starten Ausbildung gegen Fake News

Der neue Online-Lehrgang „Fact Checking und Verification“ richtet sich an alle, die professionell mit Informationen und Nachrichten zu tun haben. Das abschließende Zertifikat umfasst 30 ECTS.

Mit dem neuen Lehrgang „Fact Checking und Verification“ startet die FH JOANNEUM ein spezielles Aus- und Weiterbildungsprogramm zur Bekämpfung von Falschnachrichten und Desinformationen. Gemeinsam mit der Österreichischen Medienakademie – Ausbildungsinstitut für Journalistinnen und Journalisten wird ein einsemestriger Online-Lehrgang etabliert, der sämtliche Ausprägungen und Erscheinungsformen von Fake News thematisiert. Der Kurs richtet sich an alle, die professionell mit Informationen und Nachrichten zu tun haben. Der Lehrgang mit dem Abschluss eines Hochschulzertifikats findet zur Gänze im Online-Format statt. Start ist im Frühjahr 2023.

Für Lehrgangsleiter Heinz M. Fischer zählen Manipulationen von Nachrichten – ob Texte, Bilder oder auditives Material – zu den vorrangigen Themen der Medien- und Kommunikationsbranche. „Zahlreiche Fake News sind mittlerweile so präzise und perfekt gemacht, dass sie gar nicht als manipulierte Nachrichten erkannt werden. Sie rauschen ungefiltert in die Öffentlichkeit durch und werden als wahr empfunden“, so der Medien- und Kommunikationsexperte.

Der Lehrgang im Rahmen der JOANNEUM ACADEMY versteht sich als Intensivausbildung und stellt sämtliche medientechnischen Methoden zum Decodieren manipulierter Inhalte vor. Ergänzt wird der Kurs von medienrechtlichen Aspekten und Fragen nach der demokratiepolitischen Dimension von Fake News.