Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© emporia/wd

Eveline Pupeter: "Das emporia E6 ist ein Smartphone von EuropäerInnen für EuropäerInnen."

emporia bringt bedienerfreundliches 5G-Smartphone für selbstbewusste Superager

emporia will mit der neuen E-Serie Menschen im Alter von 45 bis 65 Jahren ansprechen, die Wert auf Sicherheit und neueste Technik legen.

Mehr als 17 Millionen Telefone hat der österreichische Hersteller emporia bisher verkauft. Jetzt bringt das Linzer Unternehmen die neue E‑Serie heraus und schlägt damit ein neues Kapitel auf. „Wir sprechen mit dem emporia E6 selbstbewusste Menschen im Alter von 45 bis 65 Jahren – so genannte Superager – an. Menschen, die Wert auf ein High-End-Produkt legen, das einfach in der Handhabung ist, Sicherheit bietet und alle Maßstäbe erfüllt, die heute an ein Smartphone gelegt werden“, sagt Eveline Pupeter, Alleineigentümerin und Geschäftsführerin von emporia Telecom.

Das emporia E6 spielt technisch in der gleichen Liga wie die Samsung A‑Serie oder ein Apple refurbished. Auch preislich positionieren sich die Österreicher mit der neuen E‑Serie selbstbewusst in diesem Segment. Der große Unterschied zu anderen Anbietern ist allerdings, dass dieses Smartphone in Österreich und in Deutschland entwickelt und designt wurde und, dass 70 Prozent der Wertschöpfung in Europa bleibt. „Als europäischer Hersteller zahlen wir auch brav unsere Steuern in Europa“, sagt Eveline Pupeter augenzwinkernd.

AnwenderInnen in Europa haben das Smartphone mitentwickelt

Neueste 5G-Technologie, Top-Kamera und Kamera Pro, NFC, Fingerprint-Sensor, Spracheingabe. Das emporia E6 ist ein Produkt, das direkt in Zusammenarbeit mit der Zielgruppe entstanden ist. So gab es in Ländern wie Deutschland, Österreich, Großbritannien, Italien oder in Frankreich Workshops, in denen die TeilnehmerInnen ihre Ansprüche und Wünsche an das Smartphone der Zukunft definierten. Das Ergebnis: „Ein Smartphone, wie es sein soll“, sagt Eveline Pupeter.

Trotz der High-Tech-Ausstattung haben die Linzer beim emporia E6 nicht vergessen, was das Unternehmen zum Technologieführer und zum dreimaligen Senioren-Smartphone-Hersteller des Jahres gemacht hat: Einfache Bedienbarkeit dank patentierter emporia-Oberfläche und modernste technische Unterstützung bei eingeschränktem Hörvermögen.

Notrufknopf gibt Sicherheit

Und nicht zu vergessen: die patentierte emporia-Notruffunktion. Diese gibt Sicherheit, wenn frau sich nachts beim Nachhause gehen sicher fühlen möchte oder falls man sich mal beim Mountainbiken oder anderswo bei Sport und Freizeit verletzt und rasch und unkompliziert Hilfe rufen möchte. Besonders elegant ist beim Einrichten des Smartphones, das einfache Wechseln zwischen dem bekannten Android-Modus auf die übersichtliche und bedienerfreundliche emporia-Oberfläche.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.