Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Emotionen und Engagement: Wie Österreich vs. Deutschland das Netz bewegte

Das Brand Intelligence Unternehmen »OBSERVER« hat sich die Reaktionen in den Online-Medien und Social Networks auf das Fußballspiel Österreich gegen Deutschland angesehen.

Insgesamt gab es zu dieser Begegnung online europaweit 19.300 Meldungen und Posts. Mehr als zwei Drittel der Kommunikation fand bereits während des Spiels und kurz nach dem Spiel zwischen 20:45 Uhr und 00:00 Uhr statt (13.400 Resultate). Die Beiträge über das Match generierten ein Engagement von über 657.000 Kommentaren und Likes und eine kumulierte potentielle Reichweite von 3,9 Milliarden Personen. In der Medienbeobachtung entfielen 82 Prozent auf Medien und User aus Deutschland sowie 11,6 Prozent aus Österreich.

In der medialen Verteilung zeigt sich X (Twitter) als klarer Sieger. Auf der Plattform gab es 17.600 Beiträge, was 91,1 % der gesamten Onlinepräsenz des Themas ausmacht. 72 Prozent davon wurden bereits während des Spiels gepostet. Dieser Anteil generierte 113.600 Likes und Retweets und kam zu 81,1 Prozent von männlichen und 18,9 % von weiblichen Usern. 10.000 Beiträge wurden in Deutschland verfasst, 2.000 in Österreich. Die übrigen Anteile verteilen sich über den Rest Europas.

Die Tonalität ist mit 34,2 Prozent kritischen und 20,6 Prozent positiven Beiträgen stark negativlastig, wobei sich bei der alleinigen Betrachtung von Österreich natürlich ein anderes Ergebnis zeigt (35,4 Prozent positive Tonalität).

Bei Gegenüberstellung der positiven und negativen Beiträge – ohne Einbezug der neutralen Tonalität – zeigt sich mit 66,7 Prozent ein besonders großer negativer Ausschlag, als Leroy Sané die Rote Karte für seine Tätlichkeit gegen ÖFB-Spieler Philipp Mwene erhielt. Der Post auf X (Twitter) von Sané nach dem Spiel mit einem „Sorry“ an die Fans und der Erklärung, er habe sich bei seinen Mannschaftskollegen für die Aktion entschuldigt, generierte auf der Plattform über 1.000 Kommentare, 16.000 Likes und 570 Reposts.

Die beiden Beiträge mit dem höchsten Engagement wurden auf den Instagram Channels des DFB-Teams und der Zeit im Bild veröffentlicht. Der Post aus Deutschland konnte den österreichischen Beitrag mit 81.800 zu 68.600 Kommentaren und Likes schlagen. Beide wurden knapp nach dem Abpfiff veröffentlicht und verkündeten den Endstand des Freundschaftsspiels.

Emotionen und Engagement: Wie Österreich vs. Deutschland das Netz bewegte
Gernot Kammerer

Gernot Kammerer

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.