Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Nova Lesch/Isabella Tuma

Mitglieder der Mission Female, Kerstin Erbe (Managing Director dm-drogerie markt) , Josephine Gerves (Chief Client Officer, Digitas Pixelpark GmbH), Katrin Kull (Head of DACH and CEE Marketing, AWS Amazon Web Services und Jenny Gruner (Director Global Marketing, Hapaf-Lloyd AG)

DMEXCO 2023: „Diversität ist nichts, was aus der Marketing-Abteilung allein kommt.“

Bei der DMEXCO 2023 diskutierten Mitglieder der Mission Female, Kerstin Erbe (dm-drogerie markt) , Josephine Gerves (Digitas Pixelpark), Katrin Kull (Amazon) und Jenny Gruner (Hapag-Lloyd) über Diversity-Marketing und Woke-Washing in der digitalen Industrie.

Als Abschluss des ersten Tages der DMEXCO 2023 diskutieren Kerstin Erbe (Managing Director bei dm-drogerie markt), Josephine Gerves (Chief Client Officer bei Digitas Pixelpark), Katrin Kull (Head of DACH and CEE Marketing bei AWS Amazon Web Services) und Jenny Gruner (Director Global Marketing bei Hapag-Lloyd) in einer 40-minütigen Panel-Diskussion über überholte Praktiken, Botschaften und die Möglichkeiten zu Förderung von Vielfalt und Inklusion.

Diversity-Marketing ist keine Eintagsfliege und darf auch nicht so gelebt werden. Im Gegenteil, Unternehmen welche Diversität und Inklusion in ihre Marketingstrategien verankern wollen, müssen zunächst ihre Hausaufgaben erledigen. Heißt, sie müssen sich ansehen zu welchen Themen sie positiv beisteuern können und welche Themen außerhalb ihrer Expertise liegen.

„Die nach außen getragene Botschaft muss zuerst auch intern gelebt werden.“

Authentizität ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg. Authentizität kann nur erreich werden, wenn sich die Werte, die ein Unternehmen mittels seiner Marketingmaßnahmen vermitteln möchte, auch vollends lebt. Der Grundstein für gelebte Diversität wird auf Führungsebene gelegt. Nur dann kann eine erfolgreiche Umsetzung in allen darunterliegenden Ebenen erfolgen. „Diversität und Inklusion sind keine Themen die delegiert werden können, sie müssen gelebt werden.“, bringt es Katrin Erbe auf den Punkt.

„Digitalmarketing ist mehr als Gießkannenmarketing!“

Digitalmarketing kann in Zeiten der Sozialen Medien mehr sein als bloß ein weiterer Kommunikationskanal der wie eine Gießkanne alle Zielgruppen gleichmäßig bewässert. Wenn die Zielgruppe und deren Interessen verstanden werden, können Plattformen gezielt eingesetzt und ebenso der Kern des Diversen-Marketings getroffen werden.

„Call it out but watch your tone.”

KonsumentInnen, CreatorInnen und MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, selbst zur Erreichung möglichst hoher Diversität und Inklusion in Unternehmen beizutragen, indem sie Unternehmen dazu ermutigen sich zu verändern, statt bloß mit erhobenen Fingern eine Welle der Kritik auszulösen.

Internet World Austria berichtet in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Marketing und Kommunikation der FH St. Pölten von der DMEXCO. Dieser Artikel wurde von Nova Lesch und Isabella Tuma verfasst.

Online Redaktion

Online Redaktion

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.