Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© dm/Helge Kirchberger

dm schnürt Paket für Omni-Channel-Einkaufserlebnis

KundInnen bei dm nutzen bereits ein kanalübergreifendes Shoppingangebot von der Filiale bis hin zum Onlinekauf. Jetzt will dm drogerie markt das Einkaufserlebnis weiter veredeln.

Dabei wird der Fokus auf die Mein dm-App als einzigartige Shopping-Begleitung gelegt. Den Auftakt bildet ein Beratungsschwerpunkt in allen 385 Filialen. Klares Ziel: Künftig möchte dm noch mehr über die Mein dm-App in Kontakt mit den Kundinnen und Kunden treten. Fast jeder zweite digitale Einkauf wird bereits auf diesem Weg abgeschlossen.

Der eindimensionale Online Shop hat längst ausgedient. Kundinnen und Kunden erwarten, dass die Services zwischen allen Kanälen perfekt abgestimmt sind. „dm macht das Leuchtturmprojekt Omni-Channel-Retailing im laufenden Geschäftsjahr zu einem der großen Schwerpunkte. Es geht um entscheidende Fragen der Zukunft“, so dm Geschäftsführer Harald Bauer. Im Handel findet gerade ein Transformationsprozess statt, die Fragestellungen sind vielfältig: Wie kann das kanalübergreifende Einkaufserlebnis möglichst nahtlos gelingen? Wie lässt sich der Einkauf durch E‑Commerce-Services noch einfacher und bequemer gestalten? Wie kann das „Jederzeit und Überall“-Versprechen langfristig garantiert werden?

Einen wesentlichen Erfolgsfaktor stellt in diesem Zusammenhang die Mein dm-App dar. „Damit schaffen wir ein Angebot, das auf die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden zugeschnitten ist und treiben die internationale Omni-Channel-Ausrichtung weiter voran“, erklärt Bauer. In der Mein dm-App profitieren Kundinnen und Kunden von diversen Vorteilen und Omni Channel Services, vom Filialfinder oder der Abfrage, ob ein Produkt in der jeweiligen Lieblingsfiliale verfügbar ist, bis zu exklusiven Angeboten.

Die dm Welt verschmilzt online und offline immer mehr. OCR-Serviceleistungen wie die Express-Abholung in den Filialen, das wöchentliche Online-Shoppingevent dmLIVE, das sich zu einem bewährten Absatzkanal entwickelt hat, oder die umweltfreundliche Express-Lieferung nach Hause (bisher in Wien und dem Salzburger Stadtgebiet) sind etabliert. „Der Kunde sucht selbst aus, wo er einkauft. Der bequeme Online-Einkauf vom Sofa aus soll verstärkt auch mit der sinnlichen Erfahrung in den Filialen kombiniert werden. Die Mein dm-App, die alle Angebote vereint, ist das Tool der Zukunft. Sie macht das gesamte Shoppingerlebnis überall – von zu Hause bis zur Wartezeit an der Bushaltestelle – mit nur wenigen Klicks verfügbar“, so Harald Bauer.

Mein dm-App als Tool der Zukunft

Der Bekanntheitsgrad der Mein dm-App, die sowohl online als auch beim Filialeinkauf zur besten und bequemsten Shoppingunterstützung wird, soll weiter steigen. Vor zwei Jahren wurde noch knapp ein Viertel der Bestellungen so abgewickelt, mittlerweile ist es schon rund jeder zweite Einkauf. Laufend werden technische Neuerungen und weitere Services ergänzt, um das Einkaufserlebnis noch bequemer und kundenfreundlicher zu gestalten.

Im Rahmen des Beratungsschwerpunktes, der Mitte Februar in den dm Filialen startete, werden hohe Download- und Nutzungsraten erwartet. Es winken für Kunden ein Gratis Produkt beim Download der Mein dm-App sowie weitere PAYBACK Extrapunkte.

Picture of Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.