Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Katharina Schiffl

Die Nominierten für die FMP Mediapersönlichkeit des Jahres 2023 (v.l.n.r.): Theresa Sternbach (Gewista), Markus Hartl (TMC The Media Consultants), Claudia Sporer-Goshtai (A1 Telekom Austria), Fabian Knauseder (Joyn P7S1P4) Iris Ruschak (Iglo) und -nicht am Bild- Jens Brecht (OMD).

Das war die FMP Media Night 2023

Claudia Sporer-Goshtai (A1 Telekom Austria) ist FMP Mediapersönlichkeit des Jahres 2023 geworden. Neue Auszeichnung „Panelist des Jahres“ geht an Walter Zinggl (IP Österreich). Und das diesjährige Unwort lautet „GästInnen“.

Wenn sich die Media- und Kommunikationsbranche im stimmungsvollen Saal der Labstelle Wien trifft, ist es wieder Zeit für die renommierte FMP MEDIA NIGHT. Die Vorstandsvorsitzenden Petra Hofstätter (dentsu Austria) und Katharina Fröhlich (Magenta) begrüßten die Gäste zur festlichen Jahresabschlussveranstaltung des Vereins. Im Mittelpunkt stand auch heuer wieder die beliebte Wahl zur Mediapersönlichkeit, dem Unwort („GästInnen“) – und erstmalig – dem Panelist des Jahres.

FMP Mediapersönlichkeit 2023 zeichnet sich durch tiefes Branchenverständnis aus

Innovationskraft, nachhaltiges sowie integratives Denken, außerordentliche Kommunikationsfähigkeiten und Leidenschaft braucht es, um für die FMP Mediapersönlichkeit nominiert zu werden. All das zeichnete auch die diesjährigen AnwärterInnen Jens Brecht (OMD), Markus Hartl (TMC The Media Consultants), Fabian Knauseder (Joyn P7S1P4), Claudia Sporer-Goshtai (A1 Telekom Austria), Theresa Sternbach (Gewista) und Iris Ruschak (Iglo) aus. Die Mehrheit der Stimmen konnte schließlich Claudia Sporer-Goshtai für sich gewinnen. Laudatorin Barbara Klinser-Kammerzelt (dentsu Austria) hob in ihrer Ansprache vor allem die vielseitigen Kompetenzen und die Leidenschaft der Siegerin für Mediathemen hervor. Claudia Sporer-Goshtai nahm den Preis anschließend freudestrahlend entgegen.

Neue Kategorie: FMP TALK Panelist des Jahres 2023

Neben der Mediapersönlichkeit wurde heuer erstmals eine Auszeichnung für die PanelteilnehmerInnen der FMP TALK Veranstaltungen vergeben. Im Laufe des Vereinsjahres nahmen zahlreiche spannende Persönlichkeiten am Diskussionspodium Platz, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit den TALK Gästen teilten. Zum Panelist des Jahres 2023 wählten die FMP Mitglieder schließlich Walter Zinggl (IP Österreich), der beim heiß diskutierten FMP TALK „PITCH or BITCH – Wie weit lehnen sich Agenturen für einen neuen Kunden aus dem Fenster?“ dabei war.

Viel Veränderung und neue Pläne für 2024

Petra Hofstätter und Katharina Fröhlich nutzten die Feierlichkeit zudem, um sich im Namen des gesamten FMP bei drei ausscheidenden Vorstandsmitgliedern zu bedanken. Andrea Groh (Gewista), Eva Zeglovits (ifes) und Oliver Ellinger (Publicis Media Austria) steigen im kommenden Jahr aus dem Vorstand aus. Ihnen folgen vier neue Gesichter nach: Roswitha Rieger (Publicis Media Austria), Niko Pabst (Samplingagentur Freudebringer), Helmut Prattes (Österreichische Post) und Hans Jörg Steiner (Infoscreen). In neuer Runde will man auch 2024 zahlreiche ambitionierte Ideen umsetzen.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.