Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© ORF

Das sind die Gewinner der ORF-Onwards

Der ORF-„Top Spot“, ORF-Werbehahn und ORF-Onward wurden im Rahmen der ORF-Programmpräsentation vergeben.

Im Rahmen der ORF-Programmpräsentation am Donnerstag, dem 21. September 2023, wurden erstmals am neuen ORF-Mediencampus die begehrten Awards ORF-„Top Spot“, ORF-Werbehahn und ORF-Onward für die besten Fernseh- und Radiospots sowie Digital-Kampagnen verliehen. Als einziger Award der Kommunikationswirtschaft zeichnen sie die beispielgebende Zusammenarbeit von Auftraggebern, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen aus und würdigen Teamplayer, die erfolgreiche Kampagnen im vertrauenswürdigen, qualitativen öffentlichen-rechtlichen Umfeld umsetzen. Das Interesse an ORF-„Top Spot“, ORF-Werbehahn und ORF-Onward überstieg mit 229 eingereichten Arbeiten die hohen Einreichzahlen des Vorjahres. Bewertet wurden die Einreichungen von einer hochkarätig besetzten Expertenjury, die sich aus Repräsentantinnen und Repräsentanten von Auftraggebern, Kreativ-und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen zusammensetzt. Zu den großen Gewinnern des Abends zählen Erste Bank und Sparkasse mit der Kreativagentur Jung von Matt Donau, der Mediaagentur Wavemaker und den Produktionsfirmen Zauberberg Productions sowie Das Rund mit je einem Bronze- und einem Silber-Award.

ORF-Generaldirektor Roland Weißmann: „6,4 Millionen nutzen täglich das ORF-Medienangebot. Dieses hohe Vertrauen des Publikums gibt der werbetreibenden Wirtschaft die Sicherheit, die Menschen in Österreich in einem reichweitenstarken, qualitativ hochwertigen und sicheren öffentlich-rechtlichen Umfeld wirkungsstark zu erreichen. Der ORF wird im kommenden Jahr noch mehr unverwechselbaren, identitätsstiftenden und Mehrwert bringenden österreichischen Content auf allen klassischen und digitalen Kanälen ausspielen. Dieser Meilenstein in der Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Medienangebots erschließt neue, innovative Möglichkeiten für die werbetreibende Wirtschaft, ihr Publikum effektiv im Umfeld der starken Medienmarke ORF zu erreichen und neue Akzente in der Kommunikation zu setzen. Der ORF dankt seinen Werbepartnerinnen und ‑partnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und ihr Bekenntnis zum wertvollen öffentlich-rechtlichen Medienangebot. Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und Preisträgern sowie Shortlist-Platzierten, die mit ihren Arbeiten die gesamte Branche inspirieren und Benchmarks setzen.“

ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm: „Mit den ORF-Awards zeichnet die ORF-Enterprise erfolgreiches Teamplay aus, das fantastische Werbeerfolge in den multimedialen ORF-Angeboten ermöglicht. Die ORF-Enterprise versteht sich als Teil dieses Teams, das gemeinsam mit Auftraggeberinnen und Auftraggebern, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen die Basis für Kommunikationserfolge in Form der reichweitenstarken, verlässlichen und intensiv genutzten ORF-Medien bietet. Die bevorstehenden Neuerungen im ORF-Medienangebot werden zukunftsweisende, attraktive Zugänge zu jungen Zielgruppen bieten. Wir freuen uns, diesen Weg in die Zukunft gemeinsam mit unseren Werbepartnerinnen und ‑partnern zu beschreiten. Die heutigen Preisträgerinnen und Preisträger, denen wir herzlich gratulieren, geben einen Vorgeschmack auf die Werbeerfolge, die wir auch künftig gemeinsam als starkes Team am Kommunikations- und Medienstandort Österreich erbringen werden. Der Wir-Gedanke wird noch mehr in den Vordergrund rücken, um die heimische Wirtschaft erfolgreich zu stärken.“

Sternstunden für Erste Bank und Sparkasse, Media 1, Jung von Matt/Donau und Wavemaker

Zu den großen Gewinnern des Abends zählen Erste Bank und Sparkasse mit der Kreativagentur Jung von Matt Donau, der Mediaagentur Wavemaker und den Produktionsfirmen Zauberberg Productions sowie Das Rund mit je einem Bronze- und einem Silber-Award. DMB. holt sich gleich zwei Gold-Awards für die „Möbelix Chat-Affäre“ und „Ich MAK das MAK“ für das Museum für angewandte Kunst. Die meisten Auszeichnungen kann Media 1 mit zwei Gold- und einem Silber-Award auf sich vereinen.

Expertise in drei Jurys für die ORF-Awards 2023

Über die Gewinner des ORF-Onward entschieden Birgit Becher (Porsche Media & Creative), Diego del Pozo (Tunnel23), Johannes Friewald (Hornbach), Michael Grafenberger (Artworx), Christian Gstöttner (Obscura), Leopold Hamidi-Grübl (Mindshare), Michaela Huber (Wirz Werbeagentur), Christoph Kellner (Mediaplus Austria), Christian Kluger (Dentsu), Jürgen Lenzeder (Porsche), Rut Morawetz (A1), Jenny Phillipek (OMD), Mirko Popofsits (Wavemaker), Christoph Purkart (Publicis Media), Irene Sagmeister (We Love TBWA), Thomas Schöffmann (Seso Media Group), Christof Sigel (McCann Erickson), Jürgen Stecher (IPG Mediabrands), Elisabeth Strutz (Billa), Andreas Tatzreiter (Spießer & Spinner), Yannick Weidmann (Takeaway.com) und Viktoria Zischka (REWE).

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.