Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Katharina Schiffl

Irina Kreuter, Group Head Digital Consulting & Planning, Mediaplus Austria, Karin Kräftner, Consultant & Planner, Mediaplus Austria, Lisa Viehhauser, Digital Consultant & Planner, Mediaplus Austria, Dominik Reidmüller, Group Head Innovate & Creative Solutions, Gewista)

Christoph Kellner, Mediaplus Austria: „Es ist es einfach schön, gemeinsam mit De’Longhi auf einer Bühne zu stehen und für seine Arbeit ausgezeichnet zu werden.”

Im Interview reden Eva Haimerl, Marketing Managerin von De‘Longhi Group sowie Irina Kreuter und Christoph Kellner, beide von Mediaplus Austria über den Gold Award der iab webADs 2023 in der Kategorie "Beste Digital Extension" und was dahinter steckt.

Summercamp Digital Marketing & AI im August: Jetzt anmelden!

Die Sommer Special Edition des Crashkurses „Digitalisierung für MarketingentscheiderInnen“ findet an fünf Tagen zwischen 21. und 27. August in einer entspannten, sommerlichen Location statt. Der Workshop bietet praxisnahes Know-how, Networking und Einblicke in Trendthemen wie AI & Retail Media.

Man darf Ihnen gratulieren, denn Sie haben beim diesjährigen iab webAD 2023 Gold in der Kategorie „Beste Digital Extension“ abgestaubt. Was bedeutet die Auszeichnung mit dem wichtigsten Award der Digitalwirtschaft in Österreich für Sie und Mediaplus Austria?

Eva Haimerl: Einen goldenen webAD zu gewinnen ist eine ganz besondere Leistung, die uns zeigt, dass wir etwas richtig gemacht haben. Und wenn die Auszeichnung dann auch mit einer nachhaltigen Wirkung der Kampagne gekoppelt ist, dann ist das umso erfreulicher. 

Christoph Kellner: Unser Anspruch ist die Neugierde und Innovationsfreude für außergewöhnliche digitale Kommunikationslösungen zu fördern und auch bei unseren MitarbeiterInnen einzufordern. Awards sind neben dem Wirkungsnachweis, den uns Kunden zurückspielen, ein wichtiges Indiz dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Und natürlich ist es einfach schön, gemeinsam auf einer Bühne zu stehen und für seine Arbeit ausgezeichnet zu werden.

Die meisten Awards haben Sie für die Kampagne „From Scan to Cup“ gewonnen. Wieso glauben Sie ist diese Kampagne so gut bei der webAD-Jury angekommen?

Irina Kreuter: Der Impact der Kombination aus neuer Wartehallentechnologie und Social Media war herausragend. Der Coffee-Cup-O-Mat ging mit über 150.000 Earned-Media-Aufrufen auf TikTok viral und am Wiener Rathausplatz bildeten sich Menschenschlangen, um sich ihr persönlich gestaltetes De’Longhi Thermoglas-Set abzuholen. Zu sehen, welche Wirkungskraft eine innovative Mobile-to-Screen-Technologie entfalten kann, hat die webAD-Jury bestimmt beeindruckt.

Können Sie in wenigen Worten die Idee hinter der Kampagne für Ihren Kunden De’Longhi Kenwood beschreiben?

Kreuter: Die Aufgabenstellung war das neue Markenversprechen „Perfetto, from bean to cup“ mit einem ganz persönlichen Perfetto-Moment zu verbinden. Das Zusammenspiel einer aufsehenerregenden Wartehalle mit einer neuartigen Konzeption aus Sound, Geruch und Screen-Interface und den Möglichkeiten der Aktivierung über soziale Medien war die Kernidee. Wir wollten Kaffeebegeisterte so ansprechen, dass sie ihren individuellen „Perfetto-Moment“ in langer Erinnerung behalten. Und ich denke, das ist sehr gut gelungen.

Welchen Stellenwert haben Kreativpreise generell für Sie und Mediaplus Austria?

Haimerl: Ein Kreativpreis ist immer auch eine positive Beurteilung des eigenen Bemühens und der eigenen Arbeit. Und für einen kurzen Moment fällt ein Spotlight auf die Marke und die gelungenen Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens. Das ist etwas, worüber man sich freut und was man auch gerne teilt.

Kellner: Mediaplus Austria ist laut RECMA die am meisten ausgezeichnete Mediaagentur der letzten drei Jahre. Darauf sind wir schon stolz und bemühen uns auch den Geist der Innovation in der Agentur weiterhin hoch zu halten. Awards und Auszeichnungen sind wichtige Motivatoren, aber kein Selbstzweck. Viel wichtiger ist, dass Kunden unseren Anspruch an Innovation spüren und im besten Fall weitererzählen.

Und welchen Stellenwert hat der iab webAD aus Ihrer Sicht international? 

Kellner: Der iab webAD ist unbestritten der bedeutsamste Digital-Award in Österreich und findet auch international Beachtung. Im schon erwähnten RECMA Kreativ-Ranking, das für globale Kunden und Auditoren eines von mehreren Kriterien für die Auswahl einer Agentur ist, zählt der webAD zu den wichtigsten Awards des Landes. Und ich habe schon erlebt, dass die Strahlkraft von Kampagnen, die vom webAD ausgezeichnet wurden, über die Ländergrenzen hinaus geht. Der Stellenwert ist also wirklich beachtlich.

Picture of Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Subtract” von Leidy Klotz

Durch die Verknüpfung von Verhaltenswissenschaft und Design bietet „Subtract“ von Leidy Klotz eine wissenschaftliche Würdigung der Gründe, warum wir die Reduktion zu wenig nutzen – und wie wir ihr ungenutztes Potenzial erschließen können.