Karina Wundsam, Prokuristin und Geschäftsstellenleitung Wien der austria.com/plus
© Bernhard Raab

Karina Wundsam, Prokuristin und Geschäftsstellenleitung Wien der austria.com/plus

austria.com/plus setzt 2023 auf Mobile

austria.com/plus bringt innovative Formate auf Smartphone-Displays. Der besondere Anreiz für Werbetreibende: Der Premium-Onlinevermarkter von Russmedia Digital bietet einen All-in-TKP für Media, Hosting und Produktion.

Nur mehr 21,5 Prozent der Page Impressions werden in der aktuellen Österreichischen Web Analyse stationären Endgeräten zugeordnet. Der Rest der über vier Milliarden gemessenen Page Impressions entfällt auf mobile Devices und Apps. Ab sofort führt austria.com/plus in weiten Teilen seines Qualitäts-Portfolios, das überwiegend journalistisch hochwertige Nachrichtenportale umfasst, neue, aufmerksamkeitsstarke Sonderwerbeformen ein, die für Impact und Interaktion am Smartphone sorgen.

„Die neuen Werbeformen machen das Smartphone zum kreativen Playground für Kampagnen, die User bildschirmfüllend informieren und unterhalten. Kreativer Anspruch, Mehrwert für die Zielgruppe und Gamification-Elemente finden in den neuen Werbeformen im Premium-Portfolio von austria.com/plus zusammen, um aus Werbekontakten attraktive User Experience zu machen“, fasst austria.com/plus-Managerin Karina Wundsam zusammen. Sie ergänzt: „Wir möchten Marken anregen, neue Wege am Smartphone zu beschreiten und zeitgleich vom absolut sicheren Premiumumfeld zu profitieren. austria.com/plus bietet einen All-in-TKP für Media, Hosting und Produktion, damit die neue Qualität der Mobile Ads sowohl Usern als auch Werbetreibenden Spaß macht.“

Die neuen Mobile-Sonderwerbeformen werden sowohl im reichweitenstarken Verbund regionaler Nachrichtenportale auf mobilen Devices ausgespielt, zu dem VOL.at, TT.com, SN.at, salzburg24.at, nachrichten.at, NOEN.at, VIENNA.at, BVZ.at und tips.at zählen. Das hochqualitative B2B-Umfeld im Finanzbereich bietet wienerboerse.at, während tvheute.at User im Lifestyle- und Freizeitsegment erreicht. Mit Scratch Ad, Flugblatt Ad, Voting Ad, Split Screen Ad und Interstitial Light können über den Premium-Onlinevermarkter von Russmedia Digital auch die heimischen User des renommierten Nachrichtenportals NZZ.ch aufmerksamkeitsstark in der mobilen Mediennutzung erreicht werden.

Neues Werbeerlebnis am Smartphone

Nicht nur aufgrund steigender Papier‑, Druck- und Distributionskosten verabschieden sich immer mehr Firmen vom gedruckten Flugblatt. Nachhaltigkeitsüberlegungen und höhere Effizienz gehen Hand in Hand, wenn es darum geht, Konsumenten über aktuelle Aktionen und Preisvorteile zu informieren. Das Flugblatt Ad lässt sich im Stil eines ePapers am Bildschirm mittels Swipe-Funktion einfach durchblättern und bei Interesse auch gleich downloaden.

Die Meinung der User ist gefragt: Mit dem Voting Ad können die User mit einem Swipe interaktiv zwischen zwei Möglichkeiten wählen und ihre Meinung kundtun. Nach der Stimmabgabe sehen sie sofort das Umfrage-Ergebnis.

Das Scratch Ad digitalisiert das traditionelle Rubelllos und ermöglicht Werbetreibenden, gleich mehrere Gewinne und Goodies für die User zu verstecken, die sie mit dem Finger am Display freirubbeln können.

Das Split Screen Ad bringt den direkten Vergleich interaktiv auf den Screen: Mittels Wisch-Bewegung sehen die User alt und neu, vorher und nachher, mit und ohne beworbenes Produkt.

Das Interstitial Light gibt Produkten und Kampagnen die perfekte Bühne am Smartphone-Display und rückt sie ins rechte Licht. Auf der unteren Hälfte des Bildschirms strahlt das Ad im perfekten Glanz und bleibt sticky sichtbar, ohne den Lesefluss in der oberen Bildschirmhälfte zu beeinträchtigen.