Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© Art of Recruiting

„Art of Recruiting – Die Kunst des Personalmarketings“ findet am 10. und 11. Mai in Salzburg statt

Spannende Neuigkeiten für alle Interessierten an innovativem Mitarbeitermarketing. Wer möchte nicht zu den Top-Arbeitgebern gehören, die richtigen MitarbeiterInnen finden, halten und sich als Arbeitgeber positiv positionieren? Alles dazu am 10. und 11. Mai!

Wie das funktioniert, welche Schritte kurzfristig gesetzt werden müssen und welche Maßnahmen langfristig Wirkung zeigen, erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der zweiten Auflage der „Art of Recruiting“ am 10. und 11. Mai. Nach der fulminanten Premiere im vergangenen Jahr laufen die Vorbereitungen für die zweitägige Veranstaltung von „Salzburger Nachrichten“ und „PromoMasters“ auf Hochtouren. 

Das Erfolgsmodell der Auftaktveranstaltung bleibt dabei weitestgehend unangetastet. Auch in diesem Jahr erwartet die Teilnehmenden eine Mischung aus unabhängigen Keynotes, praxisorientierten Workshops und erfolgreichen Best-Practice-Beispielen für erfolgreiches Mitarbeitermarketing. Von der Akquise bis zum Offboarding werden dabei alle wesentlichen Prozesse von den Profis und Referierenden aus den Bereichen Marketing, Employer Branding und HR-Management durchleuchtet und diskutiert. 

Den Unterschied zu den meisten anderen HR-Veranstaltungen macht die Vermittlung direkt umsetzbarer und anwenderorientierter Maßnahmen und Tools aus. Für konzernale Strukturen ebenso wie für kleine und mittelständische Unternehmen. Selbstverständlich wird das eine oder andere Detail nachgeschärft bzw. verbessert. So wird der Netzwerkbereich heuer mit kleinen Anlaufstellen HR-unterstützender Unternehmen ergänzt und eine „Company Stage“ für Produktinformationen eingerichtet. Die zahlreichen Workshops werden auf beide Tage aufgeteilt, um die Teilnahme und Auswahl zu erleichtern. 

Hauptthemen der „Art of Recruiting“ 

Grundlagen und Einführung „Conference“ & Workshops 

Der Arbeitnehmermarkt unterliegt einem kontinuierlichen Wandel und bedarf einer neuen Denkweise. Was sind die Trends der Zukunft, wie schaut der Arbeitsmarkt wirklich aus? Wie können Bewerbungskanäle getestet werden und welche Tools und Werkzeuge stehen zur Verfügung, um die richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Markt zu finden, zielgerichtet anzusprechen und das Bedürfnis zu wecken, ein Teil des werbenden Unternehmens zu werden? 

Umsetzbare Projekte „Make It Happen“ & Workshops 

Die Motivation liegt hier im TUN – wie bereits Johann Wolfgang von Goethe wusste. Teilnehmende erhalten Handlungsanleitungen. Vier Generationen am Arbeitsmarkt, von den Babyboomern bis zur Generation Z, welche Chancen ergeben sich daraus für die Unternehmerin, den Unternehmer, welche neuen Wege gilt es zu gehen? Wie schaut die „Candidate Journey“ im eigenen Unternehmen aus, welche Schnittpunkte ergeben sich aus dem bereits genutzten „Marketingmix“, wie sieht ein Redaktionsplan aus und wie lassen sich die Plattformen kombinieren? Welche Maßnahmen sind rechtlich gedeckt und vermitteln der künftigen Mitarbeiterin bzw. dem künftigen Mitarbeiter eine authentische Darstellung des Corporate Behaviour? 

Moderationen: Bernhard Baumgartner und „Salzburger Nachrichten“ 

Für wen ist die Veranstaltung geeignet? 

UnternehmerInnen, PersonalmanagerInnen, Personalverantwortliche, PersonalmarketerInnen und all jene, die sich mit dem Thema MitarbeiterInnen in all seinen Formen täglich auseinandersetzen. Geeignet für EinsteigerInnen, Fortgeschrittene und jene, die sich weiterbilden möchten. Geeignet ist der Besuch der Veranstaltung für MitarbeiterInnen von KMU und Großunternehmen gleichermaßen. 

Anmeldungen zur „Art of Recruiting“ sind ab sofort hier möglich: https://www.art-of-recruiting.com. Der Ticketpreis beträgt 795,00 Euro netto, auch Einzeltage buchbar.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„The Four” von Scott Galloway

„Die vier apokalyptischen Reiter“ – so bezeichnet Marketing-Guru Galloway Amazon, Apple, Facebook und Google. Diese Tech-Giganten haben nicht nur neue Geschäftsmodelle entwickelt, sie haben die Regeln des Wirtschaftslebens und für Erfolg neu definiert.