Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Almdudler startet in den Pride Month

Das bunte Design der Almdudler Flaschen und Dosen ist die diesjährige Edition nicht nur eine dudelige Erfrischung, sondern vor allem ein Statement für Toleranz, Offenheit und Aufmerksamkeit für die LGBTIQ+ Bewegung.

Die Almdudler Pride-Edition 2023 in der Dose wird von Ende Mai bis Anfang Juli 2023 österreichischen Lebensmittelhandel erhältlich. Im Almdudler Webshop wird wie im Vorjahr außerdem eine limitierte Anzahl der ikonischen 0,35l Trachtenpärchenflasche aus Glas im gleichen Pride-Look verfügbar sein. Die Flaschen werden in einer Pride Box gemeinsam mit den beliebten Almdudler Socken um 14,90 Euro verkauft, der Reinerlös geht an Hosi Wien.

“Als österreichisches Familienunternehmen ist es uns ein besonderes Anliegen, uns für gegenseitigen Respekt und gelebte Toleranz in Österreich einzusetzen. Wir möchten mit der Pride-Edition nicht nur die LGBTIQ+ Community ansprechen, sondern alle Menschen ermutigen für Vielfalt und Akzeptanz einzustehen,” erklärt Almdudler Geschäftsführer Gerhard Schilling. Schon seit Jahrzehnten tritt Österreichs beliebteste Alpenkräuterlimonade aktiv für Diversität ein – auch abseits des Pride Monats Juni. Almdudler hat es sich zur Aufgabe gemacht mit positiver Haltung auf gesellschaftlich aktuelle und wichtige Themen aufmerksam zu machen und so unterstützt man bereits viele Jahre unter anderem das Aids Hilfe Haus, den Regenbogenball, den Diversity Ball und den Verein Tralalobe, der sich auch für queere Flüchtlinge einsetzt.

Picture of Elisa Krisper

Elisa Krisper

Elisa Krisper

„Subtract” von Leidy Klotz

Durch die Verknüpfung von Verhaltenswissenschaft und Design bietet „Subtract“ von Leidy Klotz eine wissenschaftliche Würdigung der Gründe, warum wir die Subtraktion zu wenig nutzen – und wie wir ihr ungenutztes Potenzial erschließen können.