Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
© A1

A1 und Dimetor ermöglichen sichere Drohneneinsätze in ganz Österreich

5G und AirborneRF-Technologie ermöglichen einen sicheren Drohnenbetrieb. Die Kooperation ermöglicht neue IoT-Services im digitalen Luftraum.

Österreichs führender Kommunikationsanbieter A1 und das Softwareunternehmen Dimetor verbinden im Rahmen einer Partnerschaft die Vorteile der 5G- und 4G-Infrastruktur von A1 mit der von Dimetor entwickelten AirborneRF-Technologie. Ziel ist die österreichweite Bereitstellung von Konnektivität und Daten im Luftraum, die für den automatisierten und sicheren Betrieb von kommerziellen Drohnen notwendig sind.

Beide Unternehmen arbeiten bereits seit mehreren Jahren erfolgreich an der Integration von AirborneRF und der Verbindung von Mobilfunknetzen mit unbemannten Flugsystemen. Ein Beispiel dafür ist das Projekt GoF 2.0, das vom SESAR 3 Joint Undertaking im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 der Europäischen Union gefördert wird.

A1 CCO Enterprise Martin Resel: „Die Drohnentechnologie wird in den nächsten Jahren weiter stark an Bedeutung für Unternehmen und Gesellschaft gewinnen. Viele Chancen liegen in automatisierten Anwendungsfällen „beyond the line of sight“, die eine zuverlässige 5G-Konnektivität und eine umfassende Risikobewertung der Flüge erfordern. Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Bereich intensiv mit Dimitor zusammenarbeiten.“

Informationsaustausch zwischen Infrastruktur, Drohnenbetreibern und Verkehrsleitsystemen

Der automatisierte Informationsaustausch zwischen der mobilen Infrastruktur von A1, Drohnenbetreibern und unbemannten Verkehrsleitsystemen (UTM) ist entscheidend für den sicheren und effizienten Betrieb von Drohnen jenseits der Sichtlinie (BVLOS) und eröffnet eine Vielzahl neuer Geschäftsmöglichkeiten in zahlreichen Branchen. So nutzt A1 AirborneRF beispielsweise für die Integration von Luftraumvermessungsanalysen, 4D-Luftraumkonnektivitätsdaten, Flugweganalysen/-daten und Bodenrisikodaten in bestehende Datenprozesse und Luftfahrtsysteme.

Thomas Neubauer, CEO und Mitbegründer von Dimetor: „Die Zusammenarbeit mit A1 hat das Potenzial, die Arbeitsweise zahlreicher Branchen zu verändern, indem eine neue und zuverlässige Infrastruktur für Inspektionen, Rettungsdienste, Logistik, Mobilität, Gesundheitswesen und vieles mehr bereitstellt wird. Ich bin stolz, Teil dieser Reise zu sein, die die Zukunft der Luftraumnutzung in Österreich und darüber hinaus prägen wird.“

Partnerschaft mit Airlabs Austria

A1 ist auch ein wichtiger Partner von Airlabs Austria, dessen Ziel es ist, ein nationales Innovationslabor zu schaffen, das Stakeholder, Nutzer, Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen zusammenbringt. Als Teil von Airlabs konzentriert sich A1 auf aktuelle und zukünftige Anforderungen in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Validierung und Integration von unbemannten Flugsystemen.

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.