Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Thomas Meyer und das Team des Büro für Interaktion
© Büro für Interaktion

Thomas Meyer und das Team des Büro für Interaktion

A1 setzt auf das Büro für Interaktion als neue Social-Media-Agentur

Das Büro für Interaktion verantwortet ab sofort als Lead-Agentur die Kommunikation in den sozialen Medien für A1.

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren setzte sich das Büro für Interaktion als neue Lead-Agentur für die Social-Media-Aktivitäten von A1 durch und verantwortet ab sofort alle Kanäle. Gemeinsames Ziel ist kanalspezifischer Content, Video, Snackable Content und noch mehr Authentizität für die über 400.000 Follower.

Auch Social Media durchlaufe laut Thomas Meyer, Geschäftsführer von Büro für Interaktion, gerade eine Phase der Veränderung: „Altes Social-Media-Marketing ist aufgrund verschiedenster, neuer Rahmenbedingungen vorbei. Und zwar weltweit. Das will kaum jemand so wirklich zugeben, aber es ist längst geschehen.“ Daher arbeitet das Büro für Interaktion nicht mit Internetmythen, sondern mit exzellenten Leuten und nach wissenschaftlichen Standards. „Für unsere Kundinnen und Kunden möchten wir gerne der vertrauensvolle Reiseführer durch die Customer Journey sein“, so Michael Toman, Leiter der Kreation beim Büro für Interaktion.

„Beim größten Kommunikationsunternehmen des Landes ist das Problem nicht, interessante Themen zu finden. Der Herausforderung ist, aus der Fülle an spannenden Inhalten eine stringente Strategie für jeden Kanal zu erarbeiten und zielgruppengerechten Content zu produzieren. Dazu zählt vor allem Video, um komplexe Themen für alle passend zu erzählen“, so Doris Baumgartner, Leiterin der Content-Abteilung.

Gernot Kammerer

Gernot Kammerer

Chris Budgen

„Chatter” von Ethan Cross

Der renommierte Psychologe Ethan Kross verschränkt für sein international vielbeachtetes Buch seine eigenen bahnbrechenden Forschungsergebnisse aus Verhaltens- und Hirnforschung mit zahlreichen Fallstudien aus der Praxis.