Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Xenia Daum
© COPE/Wilke

Xenia Daum

„Wir möchten 2023 unsere Reichweite und unser Portfolio weiter ausbauen.”

COPE wird zwei Jahre alt. 2023 wird ganz im Zeichen von Innovationsthemen wie AI, Nachhaltigkeit, Gaming- & eSports-Marketing sowie zielgerichteter Kommunikation in Recruiting und Employer Branding stehen.

Rechtzeitig zum zweiten Geburtstag der COPE Content Performance Group wartet die Agentur außerdem mit der Neuauflage ihrer Content-Marketing-Studie für den österreichischen Markt auf. 46 Prozent der heimischen Unternehmen setzen Content Marketing demnach ein, in B2B-Unternehmen sind es bereits 56 Prozent.

“Die Vorteile von Content Marketing sehen österreichische MarketerInnen klar in der Erhöhung der Markenbekanntheit, im Generieren von wertvollen Kontakten bzw. Leads, in der Erhöhung von Traffic und dem eigenen Suchmaschinen-Ranking sowie darin, das Vertrauen der KundInnen zu stärken und Zielgruppen überhaupt effizient zu erreichen”, erklärt Xenia Daum, Geschäftsführerin von COPE. Unternehmen gelingt es durch Content Marketing “mittels wertvoller Inhalte Menschen zu echten Markenfans zu entwickeln.”
Wichtig sei es, informative Inhalte mit der richtigen Bewerbung auf den relevanten Kanälen zu paaren, “da guter Content auch gefunden werden muss”.

Was wichtig wird

Laut der Studie von COPE werden Content-MarketerInnen zukünftig vor allem auf Themen wie personalisierter Content (64 Prozent), Marketing Automation (51 Prozent), Live-Videos (46 Prozent) und Artificial Intelligence (38 Prozent) setzen. Vor allem in den Bereichen Content-Produktion und ‑Bewerbung, aber auch im Reporting, in der Content-Planung und für die Content-Strategie holen sich heimische Unternehmen Unterstützung von externen ExpertInnen und Agenturen. 

Sechs Spezialagenturen unter einem Dach

Für das große Spektrum an Themen und Projekten hat sich die COPE Content Performance Group in den vergangenen zwei Jahren an den Standorten Graz und Wien so aufgestellt, dass sie 6 Spezialagenturen unter einem Dach vereint – von der Strategieberatung und dem Content Powerhouse über die Social-Media-Agentur und die Performance-Marketing-Agentur bis hin zum Media Network und schließlich zur Gaming- & eSports-Unit BeyondGaming. Damit ist COPE klein und flexibel genug, um KundInnen schnell und persönlich beraten zu können und groß genug, um komplexe Themen ganzheitlich zu begleiten und alle Zielgruppen zu erreichen. Die agile und flexible Organisation bei COPE entspricht auch einer der wichtigsten Agentur-Anforderungen, die jüngst im deutschen CMO-Barometer von Serviceplan publiziert wurden.

„Content Marketing wird auch im neuen Jahr weiterhin an Einfluss gewinnen, da relevante und konsistente Eigeninhalte immer wichtiger werden, um von den Zielgruppen überhaupt noch wahrgenommen zu werden. Wir können hier mit unseren sechs Spezialagenturen agil & kundenorientiert agieren. Dabei fokussieren wir uns unter anderem auch auf Zukunftsthemen wie Gaming- und eSports-Marketing und Kommunikationsmaßnahmen, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Wir merken, dass das Thema Nachhaltigkeit zudem immer mehr in den Kommunikationsmittelpunkt von Unternehmen rückt. Hier arbeiten wir bereits an verschiedensten Projekten und zeigen im nächsten Jahr auf alle Fälle mehr davon”, erzählt Eva Maria Kubin, Geschäftsführerin von COPE. 

Online-Vermarktungsnetzwerk mit Fokus auf Brand Safety

Ein wesentlicher Bestandteil der Content-Marketing-Agentur COPE ist das Nummer 1 Online-Vermarktungsnetzwerk des Landes mit mehr als 100 Qualitätsmedien. “Wir möchten 2023 unsere Reichweite und unser Portfolio weiter ausbauen, um für jede Zielgruppenansprache das passende Umfeld zu garantieren. Brand Safety spielt hierbei für uns eine große Rolle, um zu gewährleisten, dass die Werbeanzeigen auf qualitativ hochwertigen Portalen ausgespielt werden. Damit können wir die Vertrauensbasis, die unsere Medien bei KundInnen und in den Zielgruppen genießen, weiter stärken“, so Xenia Daum, Geschäftsführerin bei COPE

Elisa Krisper

Elisa Krisper

Chris Budgen

„Die with Zero” von Bill Perkins

Das Buch „Die with Zero“ präsentiert eine verblüffend neue und provokante Philosophie sowie einen praktischen Leitfaden, wie Sie das Beste aus Ihrem Geld – und Ihrem Leben – herausholen können.